Automation und Antriebstechnik Zimm Maschinenelemente: Neue Spindelhubgetriebe mit glatter Oberfläche

Redakteur: Hermann Jörg

>> Der Hubgetriebespezialist Zimm aus Lustenau hat eine neue Spindelhubgetriebereihe entwickelt. Die neue GSZ-Serie ist genauso leistungsstark und einfach zu warten wie die bereits bekannte Z-Getriebereihe, unterscheidet sich jedoch von dieser durch eine glatte Getriebeoberfläche. Sie bietet komfortable Wartung und einfache Reinigung und eignet sich auch für spezielle Anwendungen und Branchen.

Firmen zum Thema

Sitz der Zimm Maschinenelemente GmbH in Lustenau/Vorarlberg. (Zimm)
Sitz der Zimm Maschinenelemente GmbH in Lustenau/Vorarlberg. (Zimm)

joe. Seit mehr als drei Jahrzehnten entwickelt und produziert die international aufgestellte Zimm Maschinenelemente GmbH + Co KG Spindelhubgetriebe und Antriebselemente. Das Familienunternehmen wurde 1977 gegründet und liefert heute in über 40 Länder der Welt. Mit seinem Hauptprodukt, einem Systembaukasten für Spindelhubgetriebe, bietet das Unternehmen ein vielseitiges Programm für elektromechanische Verstellungen von linearen Bewegungen in alle Richtungen mit Lasten bis zu 100 Tonnen. Ein weiteres Segment umfasst Antriebselemente wie Verzahnungs-, Spann-, Gewinde-, Verbindungs- und Lineartechnik. Zum Unternehmen gehört ausserdem die Firma Zimm Solar, die elektromechanische Antriebe zur Sonnennachführung in der Solarindustrie entwickelt und vertreibt.

Die Gründe, die zur Entwicklung der neuen GSZ-Getriebereihe führten, beschreibt der Produktmanager Gebhard Stadelmann so: «Die Produktvorteile der bisherigen Z-Reihe mit Kühlrippen, die wir 2006 auf den Markt brachten, überzeugten unsere Kunden rasch und diese Getriebereihe konnte sich sehr gut etablieren. In manchen Anwendungen und Branchen, wie beispielsweise in der Lebensmittelbranche, gab es jedoch den Wunsch nach einer glatten Gehäuseoberfläche, die sich leicht reinigen lässt. Diese Lücke wollten wir schliessen. Wir entwickelten ein neues, glattes Gehäuse in den bevorzugten Abmessungen, in dem nun die verbesserte Technik der leistungsstarken Z-Reihe steckt.»

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Vorteile der neuen Getriebereihe

Die GSZ-Getriebereihe ist für eine Hublast von 2,5 bis 100 kN (2,5/5/10/25/50/100 kN) geeignet und in stehender oder rotierender Version erhältlich. Ein grosser Vorteil der jüngsten Hubgetriebeserie ist die bequeme und saubere Wartung. Die Spindelschmierung kann bei laufendem Betrieb durchgeführt werden, indem eine Fettpresse einfach am Einfüllnippel angesetzt und das Spindelfett eingedrückt wird. So kommt das Fett an die richtige Stelle. Auch die Wahl des optimalen Spindelfetts macht der Hersteller seinen Kunden leicht – es wird gleich mit angeboten. Das Getriebe selbst ist abgedichtet und bei normalem Betrieb auf Lebensdauer geschmiert. Das getrennte Schmiersystem ist massgebend verantwortlich für die hohe Leistungsfähigkeit der Hubgetriebe. Ein weiterer Vorteil der Z- und der GSZ-Serie ist der standardmässige Korrosionsschutz.

Verbesserte Technik – gleich bleibende Kosten

Befestigt wird die neue GSZ-Reihe mittels Gewindebohrungen im Getriebe, bei der Z-Reihe ist eine Befestigung über Durchgangslöcher möglich. Integrierte Schwenkaugen ermöglichen beim Z-Getriebe eine Schwenkanbindung direkt am Gehäuse. Gemeinsam ist den beiden die hohe Leistung und Lebensdauer. Erfreulich für den Kunden ist, dass er für die verbesserte Technik nicht tiefer in die Geldtasche greifen muss. «Durch Optimierungen in den Entwicklungsprozessen, in der Lagerhaltung und der Montage können wir unsere jüngst entwickelten Getriebereihen zu etwa demselben Preis anbieten wie die Vorgängerserien», erläutert Geschäftsführer Gunther Zimmermann sichtlich zufrieden. Zimm-Hubgetriebe werden als komplett montierte und einbaufertige Einheiten geliefert, auf Wunsch gibt es genaue Konstruktionszeichnungen mit Stücklisten und Montagehinweisen. Kompetente persönliche Beratung und Betreuung stehen sowohl im Innen- als auch im Aussendienst zur Verfügung. <<

(ID:30888610)