Suchen

>> Holzbau Kayser AG investiert in die Zukunft

122 erfolgreiche Jahre am Markt sind für die Holzbau Kayser AG mit den beiden Geschäftsbereichen Holzbau und Palettenwerk Grund zur Freude. Mit Blick auf bevorstehende Zeiten verpflichtet ein solches Erbe aber auch. Die jüngsten Investitionen von gesamthaft 5,5 Millionen Franken für das Palettenwerk zeugen von Mut, Optimismus und Glauben an die Zukunft des erfahrenen, modernen Familienunternehmens mit seinen 65 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Firmen zum Thema

Die neue Hochleistungs-Produktionsanlage für Paletten von Weimer, (Bild: Kayser)
Die neue Hochleistungs-Produktionsanlage für Paletten von Weimer, (Bild: Kayser)

Die Inbetriebnahme der Weimer Hochleistungs-Produktionsanlage für eine noch effizientere Herstellung von Paletten, Erwerb und Erschliessung von Bauland für mögliche Erweiterungsbauten in naher und ferner Zukunft sowie neue Gesichter in der Geschäftsleitung sind nicht zu übersehende Zeichen des Aufbruchs eines sich bewegenden Traditionsbetriebs in einem wirtschaftlich rauen Umfeld.

Höchste Effizienz bei geringem Energiebedarf

Die Anfang Sommer erfolgreich in Betrieb genommene Weimer Hochleistungs-Produktionsanlage für Paletten wird der individuellen Beantwortung von Kundenbedürfnissen noch gerechter. «Tiefere Umrüstzeiten von nunmehr 15 bis 30 Minuten vereinfachen zum Beispiel die Produktion von auch kleineren Serien innert kürzester Zeit», erklärt Hansjörg Kneubühler, Leiter Paletten und Mitglied der Geschäftsleitung. Die moderne Anlage benötige viel weniger Energie als die alte. Eine positive Energiebilanz ergebe sich auch, weil die Trocknungsöfen mit Restholz beheizt würden, ergänzt Geschäftsführer Toni Furrer erfreut. So könne der Energiebedarf für die gesamte Palettenkonstruktion vom werkeigenen Wasserkraftwerk vollumfänglich gedeckt werden. Das bedeutet: Paletten der Holzbau Kayser AG sind CO2-neutral hergestellte Holzprodukte. Sie stammen zu einem grossen Teil aus Wäldern in der Schweiz, vor allem der Zentralschweiz, und stellen ein qualitativ hochwertiges und ökologisch sinnvolles Produkt dar. Sorge bereitet Furrer hingegen, dass Baumstamm-Nebenprodukte zunehmend der subventionsbegünstigten Pelletproduktion − also der Verbrennung – statt der Verpackungsindustrie zur Weiterverwendung zugeführt wird. «Nimmt dieser für uns negative Trend weiter zu, wären wir gezwungen, das fehlende Holz vermehrt aus dem Ausland zu beziehen», gibt Furrer zu bedenken.

Individuelle Spezialanfertigungen nach Mass

Nicht nur alle möglichen Paletten, die bei Kayser nun noch schneller vom Stapel gehen, verlassen das Werk termingerecht und erfüllen höchste Qualitätsstandards. Spezialanfertigungen wie zum Beispiel überdimensionierte Holzkisten für den Transport von Flugzeugflügel werden auf Bestellung im Palettenwerk in Stans-Oberdorf hergestellt - in Schreiner-Handarbeit notabene. Auch hier erweist sich das an der Nord-Süd-Achse gelegene Stans-Oberdorf, für das sich die Kayser Holzbau AG mit seiner fortschrittlichen Firmenpolitik erneut bekennt, als idealer Standort für Produktion und Vertrieb der aus Holz hergestellten Qualitätserzeugnisse. <<

(ID:29318990)