Prozessanalyse All Data. One Software.

Redakteur: Susanne Reinshagen

Zeiss bietet das Prozessanalysetool Zeiss PiWeb jetzt serienmässig für alle Messgeräte. Denn nicht allein hochpräzise Messungen sichern die Qualität von Produkten und Prozessen. Gleichermassen wichtig sind Auswertungen und Dokumentationen der Messergebnisse.

Firmen zum Thema

Das Prozessanalysetool Zeiss PiWeb führt eine Vielzahl von Daten aus unterschiedlichen Quellen zusammen.
Das Prozessanalysetool Zeiss PiWeb führt eine Vielzahl von Daten aus unterschiedlichen Quellen zusammen.
(Bild: Zeiss)

«Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen heute immer schneller immer bessere Produkte produzieren. Das gelingt ihnen nur, wenn sie potentiell kritische Prozesse und Einflussfaktoren permanent im Auge behalten. Mit unserem Prozessanalysetool Zeiss PiWeb unterstützen wir sie dabei», sagt Christoph Grieser, Leiter Software und Retrofit bei Zeiss.

Drei zentrale Charakteristika qualifizieren Zeiss PiWeb laut Grieser besonders für diese Aufgaben: Erstens führt das Prozessanalysewerkzeug eine Vielzahl von Daten aus unterschiedlichen Quellen zusammen und analysiert diese innerhalb kürzester Zeit. Zweitens lässt sich die Lösung leicht an die spezifischen Anforderungen des Unternehmens beziehungsweise Nutzers anpassen. Dieses hohe Mass an Individualisierbarkeit ermöglicht passgenaue Reports für jeden Bedarf. Und drittens stand bei der Entwicklung und Weiterentwicklung von Zeiss PiWeb die einfache und intuitive Bedienung im Zentrum. Ziel war es, dem Nutzer eine schnelle grafische Auswertung zu ermöglichen.

Bildergalerie

Intelligent verknüpft

Wie wirkt sich die Schweissstromstärke auf die Werkstückgeometrie aus? Bei welchen Bearbeitungszentren weicht die Lage der Bohrungen regelmässig ab? Und bei welcher Maschine machen sich Abnutzungserscheinungen bemerkbar? Fragen, auf die Unternehmen Antworten brauchen, um ihre Fertigung effizient zu steuern. Durch die Korrelation unterschiedlicher Mess- und Prüfdaten aus den Fertigungshallen sowie Messräumen deckt Zeiss PiWeb schnell die Ursachen von Problemen auf. Das Prozessanalysewerkzeug führt dazu Daten aus den unterschiedlichsten Quellen zusammen, vom Messschieber über das Koordinatenmessgerät bis zum Messroboter in der Fertigungslinie. Kommen neue Werte hinzu, aktualisiert das Programm die Auswertung in Echtzeit. «Und auch die Sicherheit bei der Datenkommunikation bleibt dabei nicht auf der Strecke», ergänzt Christoph Grieser. «Das haben uns Kunden aus der Automobilindustrie und der Luft- und Raumfahrt bestätigt, die Zeiss PiWeb auf Herz und Nieren geprüft haben.»

Individuelle Auswertungen mit skalierbarem Lösungspaket

Ob ein Mittelständler die Messreihen eines einzigen Koordinatenmessgerätes auswertet oder ein Konzern standortübergreifend die Daten tausender Messsysteme in den Messräumen mit den Prüfdaten aus der Produktionslinie zusammenführt, macht bezogen auf Rechenleistung und benötigte Analysetools einen grossen Unterschied. Deshalb ist der Funktionsumfang von Zeiss PiWeb je nach Unternehmensgrösse und Bedarf skalierbar. Der Anwender kann zwischen vier unterschiedlichen Lösungspaketen wählen: Zeiss PiWeb reporting, Zeiss PiWeb reporting plus, Zeiss PiWeb sbs und Zeiss PiWeb enterprise.

Jeder, der ein Zeiss-Messgerät anschafft, erhält ab sofort automatisch das Einstiegspaket Zeiss PiWeb reporting im Basisumfang mit den meisten Messsoftwarepaketen kostenlos mitgeliefert, um seine Messergebnisse auszuwerten und zu dokumentieren. Wer auch über die einzelne Messreihe hinaus Daten eines Messgerätes statistisch auswerten und Prozesse analysieren möchte, für den eignet sich die Option Zeiss PiWeb reporting plus.

(ID:43956510)