Vischer & Bolli: Torco-Block für Spannzangen Auszubildende «fühlen» Drehmomente

Anbieter zum Thema

Um Spannzangen mit dem jeweils auf die Grösse abgestimmten Drehmoment sachgerecht zu spannen, hat Rego-Fix den Torco-Block verwirklicht. Dank eines gesponsorten Geräts können Auszubildende in Basel nunmehr ein Gespür für Drehmomente erlernen.

Gutes tun für Auszubildende: Tobias Mollet, Anwendungstechniker bei Vischer & Bolli AG, Thomas Sommer, Berufsausbildner LWB, Andreas Näf, Produktmanager bei Rego-​Fix AG (v. l. n. r.), freuen sich über das gesponsorte Montagesystem Torco-Block.
Gutes tun für Auszubildende: Tobias Mollet, Anwendungstechniker bei Vischer & Bolli AG, Thomas Sommer, Berufsausbildner LWB, Andreas Näf, Produktmanager bei Rego-​Fix AG (v. l. n. r.), freuen sich über das gesponsorte Montagesystem Torco-Block.
(Bild: Vischer & Bolli)

Thomas Sommer, Berufsbildner an der Lehrwerkstatt für Mechanik in Basel (LWB) für die kubische Bearbeitung (Fräsen) und stellvertretend für die Rotation (Drehen), führt uns durch die Werkhalle, in der sich eine Vielzahl an Maschinen befinden: «Die LWB fertigt zu neunzig Prozent Kundenteile aus diversen Industrien und nur ein kleiner Anteil wird in Eigenprodukte investiert.» Die LWB und Vischer & Bolli verbindet eine langjährige Partnerschaft durch den Einsatz von INT-CT-Werkzeugen und Werkzeugaufnahmen von Rego-Fix. Seit einigen Jahren betreut Tobias Mollet, Anwendungstechniker bei Vischer & Bolli, die Fachkräfte der LWB. Er war auch der Initiant für das Sponsoring des Torco-Blocks für die Lehrwerkstatt.

Werkzeuge zuverlässiger spannen

Drehmomente waren bei der LWB bisher vor allem in der Werkstückspannung ein Thema, beispielsweise bei Schraubstöcken, die man mit dem Drehmomentschlüssel anziehen musste. Heute können die Auszubildenden der LWB ihr Gefühl für Drehmomente dank des Torco-Blocks entwickeln. Thomas Sommer betont: «Ich verspreche mir, dass wir dadurch eine sichere und präzisere Spannung der Werkzeuge erreichen und den Lernenden ein Gefühl für Drehmomente vermitteln. Dies wäre ohne das Sponsoring von Rego-Fix nicht möglich gewesen.» Für Andreas Näf, Produktmanager beim Spanntechnik-Spezialisten in Tenniken, sind es zwei Punkte, die dieser Win-win-Situation zuzuschreiben sind: «Erstens ist es uns sehr wichtig, dass unsere Produkte richtig angewendet werden, um die Qualität zu sichern, und zweitens ist es nicht unüblich, dass die Lernenden aus der Region irgendwann mal bei uns arbeiten. So wird bereits in der Ausbildungsphase Nähe zu unserem Unternehmen geschaffen und die regionale Zusammenarbeit gefördert.» - kmu - SMM

Bildergalerie

(ID:48525789)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung