Konjunkturprognose BAK Basel prognostiziert Wachstum

Redakteur: Susanne Reinshagen

Gemäss den aktuellen Konjunkturprognosen von BAK Basel wird sich die Schweizer Wirtschaft im Jahr 2013 etwas dynamischer entwickeln als 2012 und um 1.4 Prozent wachsen. Für das Jahr 2014 ist eine weitere leichte Beschleunigung auf 1.9 Prozent zu erwarten.

Firma zum Thema

Die Schweizer Konjunktur soll gemäss Prognose von BAK Basel 2013 um 1.4 Prozent wachsen. Vor allem die Exporte werden wieder anziehen.
Die Schweizer Konjunktur soll gemäss Prognose von BAK Basel 2013 um 1.4 Prozent wachsen. Vor allem die Exporte werden wieder anziehen.
(Bild: PHOTOPRESS/Martin Ruetschi)

Trotz der weiterhin schwierigen aussenwirtschaftlichen Rahmendbedingungen hat sich die Lage für viele exportorientierte Bereiche des verarbeitenden Gewerbes in den letzten Wochen und Monaten verbessert. Die Auftragseingänge zeigen wieder nach oben, die Exporte sind gut in das Jahr 2013 gestartet und die allgemeine Stimmung gibt sich optimistischer als es noch vor einigen Monaten der Fall war. Auch im besonders von der Eurokrise betroffenen Hotel- und Gastgewerbe zeichnete sich nach dem tiefen Fall inzwischen zumindest eine Stabilisierung ab. Noch keine Trendwende zur Besserung ist hingegen für den Bankensektor in Sicht.

Exporte steigen an

Insgesamt dürften die Schweizer Exporte von Gütern und Dienstleistungen im Jahr 2013 um rund 2.6 Prozent expandieren. Das ist spürbar mehr als im Jahr 2012 (+1.2%), gleichwohl bleibt das aussenwirtschaftliche Nachfragepotenzial vorerst limitiert. Eine deutliche Belebung ist erst im Verlauf des zweiten Halbjahres 2013 und in 2014 zu erwarten. Erst dann dürfte sich auch die immer noch deutlich spürbare Investitionszurückhaltung vieler exportorientierter Unternehmen sukzessive auflösen.

(ID:38433780)