Suchen

CNC-Leistungen <br/>zum Abheben

| Redakteur: Redaktion SMM

Sicherheit steht in der Luft- und Raumfahrt-Industrie an oberster Stelle. Dementsprechend erstrecken sich die Anforderungen an Qualität und Zuverlässigkeit bis ins letzte Glied der Zulieferkette. Mit neuester Steuerungstechnologie unterstützt CNC-Weltmarktführer Fanuc Maschinenhersteller und Anwender dabei, die Anforderungen der Hightech-Branche zu erfüllen.

Die Luft- und Raumfahrtindustrie ist ein bedeutender Industriebereich, an dessen Spitze grosse Hersteller stehen. An ihnen hängt eine vielgliedrige Zulieferkette: Sogenannte «First Supplier» beliefern die Flugzeugbauer mit ganzen Komponenten und nehmen zu ihrer eigenen Leistung die Zulieferdienste von mittleren und kleinen Unternehmen in Anspruch, die wiederum ihrerseits häufig Dienstleistungen zukaufen. Ob gross oder klein, jedes Unternehmen dieser Prozesskette muss hohe Anforderungen an Qualität und Zuverlässigkeit erfüllen und mit enormem Zeit- und Kos-tendruck klarkommen.

Für alle am Entstehungsprozess betei-ligten Unternehmen ? sogar beim Flugzeughersteller selbst ? spielt die zerspanende Bearbeitung eine bedeutende Rolle. Sie muss in höchster Qualität und mit grosser Zuverlässigkeit ausgeführt werden. Die Hersteller von Werkzeugmaschinen sowie der Kernkomponenten Steuerungs- und Antriebstechnik messen diesen Eigenschaften besondere Bedeutung zu, um in der Flugzeugindustrie landen zu können.

Für CNC-Weltmarktführer Fanuc sind Zuverlässigkeit, Langzeitqualität und Leis-tungsfähigkeit seit jeher die wichtigsten Attribute seiner Produkte. Bei über zwei Millionen installierter CNC-Steuerungen kann sich das Unternehmen Kinderkrankheiten und andere Qualitätsprobleme schlichtweg nicht leisten. Somit ist die Konzentration auf maximale Zuverlässigkeit eine Philosophie, die sich für alle Beteiligten langfristig auszahlt. Werkzeugmaschinen-Nutzer bestätigen die sehr hohe Verfügbarkeit der Fanuc-Produkte, zu der auch einfache Wartung der Steuerungs- und Antriebskomponenten sowie eine schnelle Ersatzteilversorgung weltweit beitragen.

Steuerungstechnik auf höchstem Niveau

High-End-Steuerungen, wie sie Fanuc mit den Serien 30i/31i/32i bietet, werden besonders in Hochtechnologiebranchen wie der Luftfahrt- und Medizinindustrie nachgefragt. Denn für den boomenden Bereich der Mehr-Achsen- und Mehr-Kanal-Bearbeitung sind sie unerlässlich. Aus diesem Grund entwickelt Fanuc immer weitere Funktionen, die es gestatten, das vorhandene Potential von Steuerung und Maschine auszunutzen. Dazu zählen beispielsweise zahlreiche Kompensationsmöglichkeiten, die vor allem für die Fünf-Achsen-Simultanbearbeitung von Nutzen sind. Besonders hohe Oberflächenqualität und kürzere Zykluszeiten lassen sich mit der Funktion Smooth-TCP erreichen, die auf der bewährten Funktion Tool Center Point aufsetzt. Mit Smooth-TCP erkennt die CNC-Steuerung vorausblickend sämtliche Unstetigkeiten in der Werkzeuganstellung, kompensiert die Abweichungen und ignoriert redundante Befehle bezüglich der Werkzeugmittelpunktposition.

Gerade im High-End-Sektor, wo die Anwendungen sehr komplex sind und die Achsbewegungen nicht mehr mit dem Auge kontrolliert werden können, sind die Steuerungshersteller aufgerufen, für sicheren Kollisionsschutz zu sorgen. Fanuc bietet mit dem 3D-Interference-Check ein in die CNC integriertes Online-System, das die tatsächlichen Bewegungen der Werkzeugmaschine in Echtzeit berücksichtigt und Kollisionen mit fast hundertprozentiger Sicherheit vermeidet ? sogar im Einrichtbetrieb. Die für die Fanuc- CNC-Steuerungen der Serien 30i/31i verfügbare Funktion arbeitet mit geo-metrischen Hüllelementen, die über alle kollisionsgefährdeten Bereiche gelegt werden. Die CNC-Steuerung beachtet diese räumlichen Informationen zusammen mit den aktuellen Werkzeugdaten bei der Berechnung der Achsbewegungen. Sollte ein Crash drohen, stoppt die Maschine. Da die Kollisionsüberwachung nur kleine Datenvolumina überprüfen muss, beeinflusst sie die Bearbeitung nicht. Das bedeutet: Die Bearbeitungsgeschwindigkeit wird in keiner Weise verlangsamt.