Suchen

Pimp My Bike Custombikes handgemacht

| Redakteur: Matthias Vogel

American Choppers ist eine beliebte amerikanische Reality-TV-Serie über ein Familienunternehmen, das massgeschneiderte exotische Motorräder («Custombikes») mit glitzerndem Chrom, superlangen Vorderradgabeln und Preisen im sechsstelligen Bereich entwickelt und baut.

Firmen zum Thema

Die Maschinen bearbeiten viele unterschiedliche Motorradteile, einschliesslich der Gabelköpfe, des kompletten Riemenantriebs, der Riemenscheibe, des Bremsadapters und der Fussrastenanlage.
Die Maschinen bearbeiten viele unterschiedliche Motorradteile, einschliesslich der Gabelköpfe, des kompletten Riemenantriebs, der Riemenscheibe, des Bremsadapters und der Fussrastenanlage.
(Bild: Haas)

Mit einem weltweiten Publikum wendet sich die Show für gewöhnlich an die «Jungen jeden Alters», von denen viele sogar in der Präzisionsfertigung arbeiten. Auch Dirk Rothweiler aus Stuttgart sieht die Serie. Dort hat er auch zum ersten Mal Bekanntschaft mit Haas-CNC-Werkzeugmaschinen gemacht, bevor er eine Fräsmaschine und eine Drehmaschine von Haas kaufte. Unterhalten von den Spielereien auf dem Bildschirm und inspiriert von den technischen Schöpfungen von American Choppers hat Dirk Rothweiler das Tochterunternehmen Bullwy-Cycles gegründet, um auf den Haas-Maschinen seine eigenen Motorräder in ähnlich auffälligen Proportionen und zu vergleichbaren Preisen zu bauen. Ein Blick hinter die Kulissen beleuchtet einerseits, wie der talentierte Techniker mit seinen Maschinen arbeitet und andererseits wird der erste Bullwy-Prototyp in einer Vorab-Premiere präsentiert.

SMM: Wie und warum sind Sie auf die Idee gekommen, ein eigenes Unternehmen zu gründen?

Dirk Rothweiler: Ich hatte eigentlich eine Ausbildung als Automechaniker und dann als Dreher, bevor ich meine Qualifikation mit einem Meisterabschluss für Feinwerkmechanik abrundete. Diese Ausbildung habe ich neben meiner Arbeit absolviert. Doch 2004 wollte ich mich einer neuen beruflichen Herausforderung stellen und gründete in Pfinztal in der Nähe von Karlsruhe mein eigenes Unternehmen: Rothweiler Feinwerkmechanik. Die Firma sollte mir helfen, meine Ideen mit Hilfe eigener Fertigungsstrategien und Konzepte zu verwirklichen. Im Jahr 2009 beschloss ich dann, die Tochtergesellschaft Bullwy-Cycles zu gründen. Motorräder haben mich schon immer fasziniert und ich habe bereits viele neu aufgebaut und verändert. Mit der Entwicklung und Fertigung eigener Motorräder als Beruf verwirkliche ich mir einen Lebenstraum. Meine Erfahrungen in der Metallverarbeitung sowie mein Enthusiasmus helfen mir, Motorräder zu bauen, die sowohl vom Design als auch von der Arbeitsausführung her einzigartig sind.

Bildergalerie

(ID:35427280)