Suchen

SwissSkills Championships 2020 Das sind die drei besten Schweizer Polymechaniker

| Redakteur: lic.rer.publ. Susanne Reinshagen

Anfang Oktober fanden im Ausbildungszentrum von Swissmechanic in Münchenbuchsee die Schweizermeisterschaften der Polymechaniker statt - die SwissSkills Championships. Die Finalistinnen und Finalisten zeigten einmal mehr, wie faszinierend, vielseitig und spannend ihr Beruf ist und was sie während ihrer vierjährigen Ausbildungszeit für beeindruckende Fertigkeiten erwerben.

Firmen zum Thema

Die drei Gewinner der Swissmechanic SwissSkills Championships 2020: Gil Beutler, Disziplin Automation, Fabian Leuenberger, Disziplin CNC Drehen und Ivo Müller, Disziplin CNC Fräsen bei der Siegerehrung.
Die drei Gewinner der Swissmechanic SwissSkills Championships 2020: Gil Beutler, Disziplin Automation, Fabian Leuenberger, Disziplin CNC Drehen und Ivo Müller, Disziplin CNC Fräsen bei der Siegerehrung.
(Bild: © Manu Friederich)

Während vier Tagen gaben die insgesamt 24 Finalistinnen und Finalisten der drei Polymechaniker-Disziplinen Automation, CNC Drehen und CNC Fräsen unter besonderen Corona-Sicherheitsvorkehrungen ihr Bestes. Die Zahl der Besucher wurde kontingentiert, die Rangverkündigung fand in sehr kleinem Rahmen statt. Trotz der besonderen Bedingungen am Wettbewerb und während ihrer Vorbereitungen erbrachten die Finalistinnen und Finalisten, die mit grossem Engagement in ihrer Freizeit für den Wettbewerb trainiert hatten, beeindruckende Leistungen.

Rangliste SwissSkills Polymechaniker/innen EFZ 2020

Disziplin Automation

  • Gil Beutler, Fritz Studer AG, 543 Pkt.
  • Mauro Schwegler, Ruag AG, 523 Pkt.
  • Lukas Bircher, Fritz Studer AG, 517 Pkt.

Disziplin CNC-Drehen

  • Fabian Leuenberger, Duap AG, 550 Pkt.
  • Elias von Atzingen, Ruag AG, 526 Pkt.
  • Fabian Giger, Bühler AG, 515Pkt.

Disziplin CNC-Fräsen

  • Ivo Müller, Bucher Hydraulics AG, 543 Pkt.
  • Nicola Häfliger, Trisa AG, 532 Pkt.
  • Andre Bollhalder, Heinz Baumgartner AG, 511 Pkt.

Disziplin Automation: Falzmaschine fertigen

In der Disziplin Automation galt es, die Bestandteile einer Produktionsanlage auf konventionellen Dreh-, Fräs- und Bohrmaschinen nach Vorgaben technischer Zeichnungen zu fertigen und anhand von Elektro- und Pneumatik-Schemas zu einer funktionstüchtigen Anlage zu montieren. Am letzten Wettkampftag gaben die Teilnehmenden nochmals alles. Sie mussten ihre Falzmaschine montieren, zum Laufen bringen und fein justieren.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 39 Bildern

Dementsprechend stieg mit dem Countdown die Spannung sichtbar. Nerven aus Stahl zeigte Gil Beutler von der Fritz Studer AG in Steffisburg. Er wurde mit einem grossen Vorsprung Gewinner dieser Disziplin.

Disziplin CNC-Drehen und -Fräsen: Jeden Tag ein Werkstück fertigen

In der Disziplin CNC Drehen gewann Fabian Leuenberger von der Duap AG in Herzogenbuchsee ebenfalls mit eindeutigem Punkteabstand. Er erreichte gar die allerhöchste Punktzahl aller drei Disziplinen. In der Disziplin CNC Drehen fertigten die Finalisten pro Tag ein Werkstück auf einer CNC-Drehmaschine nach Vorgaben technischer Zeichnungen und anhand von Rohmaterial. Sie mussten die optimalen Werkzeuge bestimmen, die Fertigungsstrategie festlegen, das CNC-Programm erstellen und unter Zeitdruck präzis arbeiten.

Wir sind beeindruckt und stolz über die Leistungen unserer jungen Polymechaniker.

Markus Näf, Projektleiter Grundausbildung und Berufsmeisterschaften Swissmechanic

Sieger der Disziplin CNC Fräsen wurde Ivo Müller von der Bucher Hydraulics AG in Zug. Weil sich bereits an den ersten Wettkampftagen abgezeichnet hatte, dass er gewinnen könnte, zeigte er zuletzt Nerven, gewann den Wettbewerb aber dann doch verdient. In der Disziplin CNC Fräsen fertigten die Kandidaten ein Werkstück pro Wettbewerbstag auf einer CNC-Fräsmaschine nach Vorgaben technischer Zeichnungen oder via CAD-Datensatz und anhand von Rohmaterial. Auch sie mussten die optimalen Werkzeuge bestimmen, die Fertigungsstrategie festlegen, das CNC-Programm erstellen und unter Zeitdruck präzis arbeiten.

«Wir sind beeindruckt und stolz über die Leistungen unserer jungen Polymechaniker», sagt Markus Näf, Projektleiter Grundbildung und Berufsmeisterschaften bei Swissmechanic, «auch wenn es eine Rangliste gibt – die Finalistinnen und Finalisten sind für mich alle Sieger. Sie stehen für unser erfolgreiches duales Schweizer Bildungssystem, für Qualität und Kompetenz unseres Werkplatzes Schweiz.»

Ab nach Shanghai an die WorldSkills

Die drei Sieger werden die Schweiz an den WorldSkills in Shanghai vertreten, die vom 22. bis 27. September 2021 stattfinden. <<

SMM Kongress und SMM FertigungsFORUM

18. November 2020, Forum Messe Luzern

Fachwissen für die Fertigungsindustrie

Logo SMM Kongress 2020
Treffen Sie die Fertigungsbranche an den SMM Events.
(Bildquelle: VCG-CH)

Möchten Sie sich über die neuesten Trends in der Fertigung informieren oder mehr über Lean Manufacturing erfahren? Dann sollten Sie am 18. November 2020 zur Messe Luzern reisen. Dort findet im Forum der 8. SMM Kongress und parallel dazu das SMM FertigungsFORUM statt. Eine gute Gelegenheit Ihr Netzwerk zu pflegen, aktuelles Branchenwissen zu erhalten und mit Experten zu diskutieren.

Jetzt anmelden:

SMM Kongress SMM FertigungsFORUM


*Die Veranstaltungen finden mit einem Corona-Schutzkonzept statt*

(ID:46904248)