SMM InnovationsForum 2017 Die Evolution im Feinbohren

Redakteur: Silvano Böni

Der neue digitale Ausdrehkopf mit drahtloser Funkverbindung des Schweizer Unternehmens Big Kaiser ist die Antwort auf die steigenden Bedürfnisse nach smarten Präzisionswerkzeugen.

Firmen zum Thema

Die digitalen Ausdrehwerkzeuge mit kabelloser Funkverbindung zu Smartphone oder Tablet von Big Kaiser.
Die digitalen Ausdrehwerkzeuge mit kabelloser Funkverbindung zu Smartphone oder Tablet von Big Kaiser.
(Bild: Big Kaiser)

Die Digitalisierung macht mechanische Produkte noch besser. Sie bringt Differenzierungsmerkmale mit sich, die nicht immer auf den ersten Blick am Produkt erkennbar sind. Auf Herstellerseite zeigt sich zudem, dass es ausserordentlich schwierig ist, bestehende Produkte mechanisch weiter zu verbessern. Elektronische Komponenten, welche immer kleiner und gleichzeitig immer leistungsfähiger werden, bieten sich daher an. Umso wichtiger wird es für Entscheider und Anwender in Zukunft sein, sich näher mit den neuen Produkten auseinanderzusetzen – denn hinter manch vertrautem Produkt verbergen sich ganz neue Möglichkeiten.

Ein solches Produkt ist der neue digitale Ausdrehkopf EWD EVO von Big Kaiser, der komplett überarbeitet wurde und mit einer neuen Konstruktion sowie zahlreichen zusätzlichen Features aufwartet. So zum Beispiel mit einer kabellosen Funkverbindung zu Smartphone oder Tablet. Damit sorgt er für erhöhte Benutzerfreundlichkeit beim Einstellen des Durchmessers, automatisches Selektieren von passenden Schnittdaten und automatische Datenarchivierung. Speziell beim Ausdrehen, einer technisch anspruchsvollen Operation, sind diese Faktoren von entscheidender Bedeutung und oft nicht einfach zu bestimmen.

Bildergalerie

Flexibel dank hauseigener Elektronik–Entwicklung

Die Elektronik des EWD EVO wurde von Big Kaiser im hauseigenen Elektroniklabor entwickelt. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen in der Schweiz zudem eine eigene Elektronikabteilung mit Elektro­ingenieuren und Elektronikern. Die elektronische Schaltung im Ausdrehkopf ist um einen AMR-­Magnetsensor aufgebaut, mit dem Bewegung und Position des Kopfes exakt aufgezeichnet werden. Kalibrierung und Softwareupdates können vor Ort im Gerät selbst durchgeführt werden – eine zeitraubende Einsendung entfällt somit.

Energiesparen war ein vorrangiges Thema bei der Entwicklung. Das ist auch einer der Gründe, warum man sich für die Piezo-Technologie entschieden hat, obwohl diese einen wesentlich höheren Entwicklungsaufwand mit sich brachte. Doch die höhere Investition hat Vorteile für den Kunden – die Batterielebensdauer des neuen EWD EVO reicht für 6000 Verstellzyklen. Wenn man dann doch mal die Batterie auswechseln muss, reicht eine handelsübliche 3-Volt-Knopfzelle.

Die Positionierung des Schalters direkt auf der Batterie erspart Verdrahtung und erleichtert den Batteriewechsel, da kein Zugang zur Werkzeug­rückseite erforderlich ist. Den rauen Produktionsbedingungen entsprechend, sorgt die robuste Piezo-­Technologie für höchste Zuverlässigkeit, ausserdem sind die neuen Ausdrehköpfe gemäss der höchstmöglichen Schutzklasse IP69K abgedichtet. Ein energiesparender Wireless-Controller-Chip sendet die Wirelesssignale über eine HF-Antenne zu Smartphone oder Tablet. Um eine gute Signalübertragung über bis zu 10 Meter sicherzustellen, sendet die Antenne die Signale direkt aus dem Grundkörper mit patentierter Technologie.

Gewinner des Prodex-Awards 2016

Der EWD EVO wurde erstmals an der Prodex 2016 einem breiten Fachpublikum vorgestellt und sogleich mit dem Gewinn des Prodex-Awards, dem wichtigsten Industriepreis der Schweiz, ausgezeichnet. Den Ausschlag dazu gegeben hat auch die eigens für den EWD EVO entwickelte App. Sie vereinfacht das Montieren und Betreiben von Ausdrehwerkzeugen und stellt umfassende und präzise Schnittdaten bereit. Ausserdem unterstützt sie den Bediener bei der Feinabstimmung der optimalen Schnittparameter. Auf eine möglichst intuitive Bedienung der App hat Big Kaiser grossen Wert gelegt und so ist sie auch denkbar einfach ausgefallen: Werkzeug auswählen, Werte eingeben, Schnittdaten berechnen, Maschine programmieren, Messbohrung durchführen und schliesslich das Werkzeug aufs Fertigmass einstellen.

Werkstätten, die in das Smart Manufacturing oder Industrie 4.0 einsteigen wollen, werden die Funktion der Datenspeicherung zu schätzen wissen. Die App bietet den grossen Vorteil, dass Daten, Parameter und Einstellungen für Maschine und Werkzeug jederzeit verfügbar sind und aus der Ferne überwacht werden können. Sämtliche vorgenommenen Einstellungen für jedes Werkzeug können für die spätere Verwendung in der App gespeichert werden. Die gespeicherten Daten können nach Bedarf ausgelesen und weiterverarbeitet werden. Übersichtlich angeordnete Daten über alle tatsächlich gemachten Einstellungen und Justierungen dürften wertvolle Einsichten für die zukünftige Planung bieten.

Sämtliches vorhandenes Zubehör wie Bohrstangen oder Wendeplattenhalter für ältere Ausdrehköpfe von Big Kaiser sind auch mit dem neuen EWD EVO kompatibel, um die anfallenden Investitionen für bestehende Kunden möglichst gering zu halten. Der neue EWD EVO wird in verschiedenen Ausführungen für den Durchmesserbereich von 0,4 bis 3000 mm produziert und ist ab der EMO 2017 in sämtlichen Baugrössen verfügbar.

www.ch.bigkaiser.com

(ID:44563461)