Suchen

KOF Globalisierungsindex 2017 Die Niederlande ist das am stärksten globalisierte Land

| Redakteur: Sergio Caré

Der KOF Globalisierungsindex widerspiegelt die ökonomische, soziale und politische Globalisierung. Die Schweiz liegt dabei auf Rang 5.

Firma zum Thema

Globaler Gauda-Käse: Der KOF Globalisierungsindex widerspiegelt die ökonomische, soziale und politische Globalisierung. Die Schweiz liegt dabei auf Rang 5, hinter den Holländern
Globaler Gauda-Käse: Der KOF Globalisierungsindex widerspiegelt die ökonomische, soziale und politische Globalisierung. Die Schweiz liegt dabei auf Rang 5, hinter den Holländern
(Bild: Pixabay)

Der aktuelle KOF Globalisierungsindex widerspiegelt die ökonomische, soziale und politische Globalisierung des Jahres 2014. Gemäss Index ist der Grad der Globalisierung im Jahr 2014 gegenüber dem Vorjahr angestiegen und verbuchte die stärkste Zunahme seit dem 2007. Der stärkste Anstieg wurde im Teilbereich der ökonomischen Globalisierung gemessen.

Auch die politische Globalisierung schritt voran, während der dritte Teilbereich des Index, die soziale Globalisierung, stagnierte. An der Spitze des Globalisierungsindex gab gemäss KOF wenig Bewegung. Im Jahr 2014 waren weiterhin die Niederlande das am stärksten globalisierte Land der Welt, vor Irland an zweiter Position. An dritter und vierter Stelle folgen Belgien und Österreich. Die Schweiz liegt auf Rang 5. Die grossen Volkswirtschaften der Welt sind aufgrund ihrer Marktgrösse stärker nach innen gewandt und deshalb tendenziell weiter hinten im Index der Globalisierung platziert. Die USA, die grösste Volkswirtschaft der Welt, belegen Platz 27.

Der grosste Aufsteiger im Gesamtindex war Liberia vor Vietnam. Am unteren Ende des Globalisierungsindex gab es wenig Bewegung. Das am wenigsten globalisierte Land sind die Salomonen, vor Eritrea. Den grössten Abstieg verzeichnete Samoa. Das Land fiel im Index der sozialen Globalisierung stark zurück.

(ID:44659176)