DPS Software: Fertigung planen, simulieren und programmieren

Digitalisierung beschleunigt Fertigung

| Redakteur: Konrad Mücke

Zum produktiven und zuverlässigen fünfachsigen Fräsen mit Kreissegmentfräsern stellt die Software iMachining 3D geeignete Strategien bereit.
Bildergalerie: 3 Bilder
Zum produktiven und zuverlässigen fünfachsigen Fräsen mit Kreissegmentfräsern stellt die Software iMachining 3D geeignete Strategien bereit. (Bild: DPS Software)

Von der Planung und Simulation einer Fertigung bis zum CAD/CAM-Programmieren der Komplettbearbeitung komplexer Bauteile auf Multi-Tasking-Maschinen zeigt die DPS Software zur Messe EMO das gesamte Spektrum ausgereifter 3D-Software für die virtuelle Welt.

Produktionsprozesse zu planen und zu installieren erweist sich häufig als schwierig und langwierig. Zunächst sind Konzepte zu erstellen sowie die Maschinen und die Abläufe beispielsweise zur Automation detailliert zu planen und festzulegen. Nach dem Installieren durchlaufen die Anlagen dann eine meist langwierige Inbetriebnahme. Die Abläufe sind zu optimieren. Dabei müssen bisher unerwartete Ereignisse berücksichtigt werden. Zudem sind die Programmierer, Einrichter und Bediener umfassend zu schulen. Das verzögert oft den terminierten Beginn der Produktion und verursacht, dass Fertigungsbetriebe nicht den erwarteten Profit verwirklichen können.

Schneller mit digitalem Zwilling

Wesentlich verbessern und beschleunigen lassen sich diese umfassenden Prozesse mit einer virtuellen Planung und einer 3D-Simulation. Dazu stellen Maschinen- und Softwarehersteller wie die DPS Software GmbH, Leinfelden-Echterdingen, inzwischen sogenannte digitale Zwillinge zur Verfügung. Sie können beispielsweise dazu dienen, ein Konzept zu prüfen, Konstruktionen anzupassen sowie Produktionsabläufe zu analysieren und zu optimieren.

Da sie zudem die Mechanik, die Antriebs- und die Steuerungstechnik exakt wiedergeben, können sie auch zum Optimieren der Inbetriebnahme eingesetzt werden. Bei der virtuellen Inbetriebnahme wird weder ein reales System noch eine reale Roboterzelle in Betrieb genommen, sondern ein digitaler Zwilling erstellt und mit ihm in einer simulierten, virtuellen Umgebung getestet und geprüft. Das ermöglicht Ingenieuren und Bedienern, mit geplanten Installationen bereits vor dem Aufbau in der realen, physischen «Welt» zu arbeiten und die Prozesse zu optimieren. Das betrifft die Inbetriebnahme, die Produktion und allfällige Wartungsarbeiten. Vorteilhaft ist, dass man Maschinen und automatisierte Anlagen innert deutlich kürzerer Zeitspannen installieren und in Betrieb nehmen kann. Zudem vermeidet man langwieriges Optimieren nach der Inbetriebnahme und somit unproduktive Zeiten. Darüber hinaus erhöht die virtuelle Planung und Inbetriebnahme wesentlich die Prozesssicherheit. Fehlfunktionen werden bereits frühzeitig erkannt und beseitigt.

Virtuell zuverlässiger programmieren

Für mehrachsige Bearbeitungszentren, vielachsige Drehzentren und Langdrehmaschinen mit Fräseinrichtungen CNC-Programme zu erstellen, ist manuell nicht zu bewältigen. Deutlich besser, schneller und zuverlässiger generieren CNC-Programmierer dagegen hochwertige CNC-Programme für komplexe Bearbeitungsabläufe mit der CAD/CAM-Software vom Softwarespezialist DPS. Werkzeugbahnen lassen sich exakt vorgeben und am 3D-Modell simulieren. So können die Programmierer die Werkzeugbewegungen zuverlässig auf Kollisionen prüfen. Das sorgt für höchste Prozesssicherheit beim Fertigen insbesondere sehr komplexer Bauteile auf Multi-Tasking-Maschinen.

Drehfräsen komplett integriert

Sämtliche Fräs- und Drehoptionen können mit der erweiterten Software Advanced Mill-Turn von SolidCAM erzeugt werden. Mit einer standardisierten Bedien- und Programmieroberfläche können die CNC-Programmierer die Bewegungen von Revolvern, Reitstöcken, Lünetten und linearen Werkzeugträgern äusserst komfortabel programmieren. Exklusiv in der CAD/CAM-Software SolidCAM profitieren Fertigungsbetriebe von der einzigartigen Technologie iMachining 3D. Diese beschleunigt das Schruppfräsen sowie die 5-Achs-Bearbeitung mit simultan interpolierenden NC-Achsen und Kreissegmentfräsern.

Fertigungsdaten organisieren

Um Fertigungsbetrieben die Digitalisierung ihrer Produktionsprozesse zu ermöglichen, stellt DPS Software zur EMO erstmals eine Software für Fertigungsdatenmanagement (FDM) vor. Sie stellt sämtliche fertigungsrelevanten Informationen zur richtigen Zeit am richtigen Ort bereit. Aufwendige Suchen erübrigen sich damit. Alle Informationen zu einem CAM-Projekt, unter anderem CAD-Daten, E-Mails, Bilder, Werkzeugdaten, Einrichteblätter und NC-Programme, stehen unverzüglich auf Abruf zur Verfügung. So können an einem Projekt beteiligte Fachkräfte auf das vorhandene Wissen und auf Informationen zugreifen. - kmu - SMM

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46076455 / Konstruktion)