Grindinghub 2022 Durchgängiges, modulares Schleifmaschinenkonzept

Von Anne Richter

Kellenberger zeigt auf der Grindinghub ein durchgängiges, modulares Schleifmaschinenkonzept quer über alle Baureihen. Hardinge zeigt die Hochpräzisions-Dreh- und Fräsmaschine T51 SP MSY mit speziell für die Komplettbearbeitung von HSK-Werkzeugaufnahmen entwickelter Schleif­einheit.

Anbieter zum Thema

Die Voumard-1000-­Innenansicht: konzipiert für Werkstücke mit Länge 300 mm und Schwingkreisdurchmesser 300 mm.
Die Voumard-1000-­Innenansicht: konzipiert für Werkstücke mit Länge 300 mm und Schwingkreisdurchmesser 300 mm.
(Bild: Kellenberger)

Zum ersten Mal in der Öffentlichkeit stellt Kellenberger auf der Grindinghub in Stuttgart die neue Touch-HMI-Steuerungssoftware Blue Solution vor, die über alle Baureihen hinweg gleichermassen adaptierbar und einfach und logisch intuitiv für den Bediener nutzbar ist. Egal, ob der Schwerpunkt der Bearbeitung das Innenschleifen oder das Aussenschleifen ist. Die Blue Solution hat eine komplett neu erstellte Steuerungsarchitektur und wird in Zukunft in allen Baureihen die bewährte Softwarevariante Red Solution ersetzen. Auf der Grindinghub wird die Anwendung der neuen Blue Solution auf der Kellenberger 100 und 1000 sowie auf der Voumard 1000 gezeigt.

Automatisierte Schleiflösung vorgestellt

Die Kellenberger 100 wird mit einer speziell für die Maschine entwickelten Automationslösung des Schweizer Herstellers Wenger gezeigt. Die Maschine bietet vielfältigste Konfigurationsmöglichkeiten für die unterschiedlichsten Schleifoperationen und ermöglicht damit eine starke Kundenorientierung. Ein neues Montagekonzept und eine optimierte Fertigung der Maschine bringen eine Reduktion der Durchlaufzeit und in der Folge ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Kellenberger 100 ist in den Spitzenweiten 1000 und 600 mm mit Spitzen­höhe 200 mm verfügbar und für Werkstückgewichte bis 150 kg konzipiert. Eine hohe Antriebsleistung der Schleifscheibe sorgt für hohe Produktivität, die neue Z-Führung für hohe Profilgenauigkeit. Die C-Achse mit Direktantrieb bringt eine höhere Genauigkeit beim Unrundschleifen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Mehr als 30 Schleifkopfvarianten

Das Leistungsspektrum der Universal-Rundschleifmaschine Kellenberger 1000 orientiert sich an den hohen Anforderungen der Präzisionsfertigung von Prototypen sowie Klein- und Mittelserien, z. B. im Werkzeug- und Formenbau, in der Automobil- und Elektroindustrie und der Flugzeugindustrie. Der massive Maschinentisch mit dem verstärkten Maschinenbett bringt eine sehr hohe Steifigkeit und Stabilität, Voraussetzung für hohe Präzision. Werkstücke bis 300 kg können bearbeitet werden. Über 30 Schleifkopfvarianten mit Aussen- und Innenschleifspindeln sind Standard bei der Kellenberger 1000. Die wahlweise erhältlichen Spitzenhöhen von 200/250 und 300 mm und Spitzenweiten von 1000/1600 mm erweitern die Bearbeitungsmöglichkeiten beträchtlich und erlauben eine Vielzahl an applikationsspezifischen Konfigurationen.

Verkürzte Einrichtzeiten und grosse Flexibilität

Die Innen- und Aussenrundschleifmaschine Voumard 1000 wurde für Werkstücke mit Länge 300 mm und Schwingkreisdurchmesser 300 mm konzipiert. Die kinematisch flexible Maschinenkonstruktion verfügt über zwei Linearachsen und zwei Rotations­achsen. Die hydrostatischen Linearachsen mit neu entwickelten Hydrolin-Führungen sind spielfrei für Positioniergenauigkeiten im Nano-Bereich. Die hochpräzisen hydrostatischen B-Achsen führen zusätzlich alle notwendigen Bewegungen der Abricht- und Messeinrichtungen aus. Diese Flexibilität macht eine grosse Zahl an Bearbeitungsvarianten möglich und verkürzt die Einrichtzeiten. Der Spindelrevolver auf der B1-Achse ist mit einem einzigartig kompakten Schleifspindelkopf mit flexibler Innenschleifspindelanordnung für max. vier Schleifspindeln ausgerüstet.

Schleifeinheit für die Komplettbearbeitung

Die auf der Messe gezeigte Hochpräzisions-Dreh- und Fräsmaschine Hardinge T51 SP MSY ist mit einer neu entwickelten Schleifeinheit für die Komplettbearbeitung von HSK-Werkzeugaufnahmen ausgestattet. Die Schleifeinheit wird in diesem Fall direkt über die Schnittstelle der angetriebenen Werkzeuge etabliert und zum Plan- und Längsschleifen eingesetzt. Generell eignet sich diese
Lösung perfekt für alle kombinierten Fertigungsanforderungen der Dreh-, Fräs- und Schleifbearbeitung. Die T51 SP MSY kann, je nach Anforderungsprofil einer autonomen vollautomatischen Fertigung, mit verschiedensten Automatisierungssystemen ausgestattet werden. -ari- SMM

(ID:48211611)