Dynamischer Scantisch Durchlicht-Kreuztisch für Screeningaufgaben

Von Anne Richter

Anbieter zum Thema

Der Kreuztisch KDT600 von Steinmeyer Mechatronik erreicht durch seine Grösse und den Einsatz von Linearmotoren wesentlich höhere Durchsätze als gekreuzte Spindeltische. Einzigartig ist das grosse Durchlicht. Mit einer Beladung können mehrere Mikrotiterplatten von beiden Seiten oder mit Durchleuchtung gemessen werden.

Der Durchlicht-Kreuztisch KDT600 von Steinmeyer Mechatronik wurde speziell für das Hochdurchsatz-Screening von Mikrotiterplatten im Reinraum entwickelt.
Der Durchlicht-Kreuztisch KDT600 von Steinmeyer Mechatronik wurde speziell für das Hochdurchsatz-Screening von Mikrotiterplatten im Reinraum entwickelt.
(Bild: Steinmeyer Mechatronik )

Mit dem Kreuztisch KDT600 bietet der Dresdner Positionierspezialist Steinmeyer Mechatronik einen grossen XY-Tisch für schnelle Scanaufgaben, mit dem sich biologische bzw. medizinische Proben innerhalb kürzester Zeit hochpräzise
untersuchen lassen. Selbst Anwendungen mit grosser Probenanzahl und Hochdurchsatzprozesse kommen mit wenigen Beladezyklen aus. Bis zu 12 Well-Plates können bei einem Verfahrweg von 350 mm über dem aussergewöhnlich grossen Durchlicht von 400 mm platziert werden. Die Durchleuchtung der Proben von unten gewährleistet ein perfektes Screening von Bioreaktionen.

Positioniersystem für schnelle Scananwendungen und dynamische Bahnfahrten

Durch den Einsatz polierter Kreuzrollenführungen sowie geschliffener Tischplatten wird eine Wiederholbarkeit von ±0,15 µm in Geradheit und Ebenheit erzielt. Dank dieser hohen Präzision ist selbst bei Optiken mit sehr kurzer Fokuslänge lediglich ein geringes Nachfokussieren erforderlich. Der eisenlose Linearmotor garantiert einen feinfühligen Antrieb ohne störenden Einfluss auf die Ablaufparameter. Gleichzeitig sorgt der Linearmotor für eine hohe Dynamik. Beschleunigungen bis zu 3 m/s2 und Spitzengeschwindigkeiten von 500 mm/s garantieren kurze Scanzeiten, auch im Start-Stopp-Modus werden extrem schnelle Scanergebnisse erreicht. Für gleiche Beschleunigungswerte in X und Y können optional doppelte Motoren in der unteren Achse eingesetzt werden. Das interne Feedbacksystem mit 0,1-µm-Auflösung und daher möglichen Positionierschritten von 0,3 µm erlaubt auch beim Einsatz von Micro-Wells die Verwendung von Optiken höchster Auflösungen.

Der KDT600 ist für höchste Wiederholbarkeit konzipiert und erreicht mittels Kompensation Genauigkeiten, die bisher ausschliesslich Luftlagersystemen vorbehalten waren. Bei vergleichbarer Performance ist er jedoch deutlich kostengünstiger. Davon profitieren insbesondere Anwendungen im Life-Science-Bereich und in der Biotech-Branche sowie Wirkstoff-Screenings in der Pharmazie. Reinraumanforderungen werden erfüllt, für desinfizierbare Oberflächen ist optional eine Nickelbeschichtung verfügbar. Im Servicefall kann der Tisch einfach von der gehausten Kabelführung getrennt werden. Das verkürzt die Wartung und erleichtert die Integration. -ari- SMM

(ID:48360914)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung