Medizintechnik Erdmann Design AG: Praxistraining im virtuellen Raum

Autor / Redakteur: Anne Richter / Anne Richter

>> Die Firma Virtamed hat das Simulationssystem Arthros für das virtuelle Trainieren der Kniearthroskopie entwickelt. Um die Gebrauchsfähigkeit zu verbessern, hat das Unternehmen mit den Usability-Spezialisten von Erdmann Design kooperiert. Arthros ist jetzt eine mobile, kompakte Einheit, die vom Anwender leicht aufgebaut werden kann. Am internationalen Kompetenzzentrum für chirurgische Fort- und Weiterbildung AMTS in Luzern hat man die Entwicklung von Arthros beobachtet und ist jetzt am System interessiert.

Firma zum Thema

Arthros ist ein höhenverstellbarer Caddy, in dem das gesamte Equipment inklusive Simulationssoftware, Bildschirm, original Operationswerkzeuge und Gummiknie untergebracht ist. (Bild: Visualisierung Erdmann Design)
Arthros ist ein höhenverstellbarer Caddy, in dem das gesamte Equipment inklusive Simulationssoftware, Bildschirm, original Operationswerkzeuge und Gummiknie untergebracht ist. (Bild: Visualisierung Erdmann Design)

Wie alle Facharbeiter müssen Chirurgen ihr Handwerk gründlich lernen – theoretisch und vor allem auch praktisch. Dafür trainieren angehende Operateure an Human- oder Tierpräparaten oder in zunehmendem Mass auch mit hoch entwickelter Simulationssoftware, die chirurgische Verfahren realitätsnah erfahrbar macht. Ohne Risiko für Patienten können Ärzte auf diese Weise die nötigen Fertigkeiten erwerben. Während allerdings Humanpräparate und auch Tierpräparate nur in limitierter Anzahl zur Verfügung stehen, können mit Simulationssoftware unbegrenzt viele virtuelle Operationen durchgeführt werden. Zudem erhält der Operateur eine Auswertung über die Qualität seiner Arbeit.

Virtuelle Endoskopie mit Visualisierung und Feedback

Die Firma Virtamed aus Zürich hat sich auf Simulationen endoskopischer Operationen spezialisiert. Die Mediziner trainieren mit einem echten Endoskop im virtuellen Raum, um je nach Programm Eingriffe in der Gebärmutter vorzunehmen, Myome und Polypen zu entfernen oder auch Resektionen an Blase und Prostata durchzuführen.

Bildergalerie

Die Kompetenz von Virtamed liegt dabei in der lebensnahen Visualisierung des Innenraums des jeweiligen Organs sowie der gesamten Operation. Ein automatisches Feedback informiert über die Dauer und die Qualität des Eingriffes oder eventuelle Komplikationen. Die Software befindet sich seit einigen Jahren in verschiedenen Trainingszentren vor allem in den USA im Einsatz und angehende Fachärzte trainieren damit ihre Fähigkeiten.

(ID:30466620)