Ifm weiht Adapto-Shuttle-Lager ein Flexibles und skalierbares Shuttle-Logistikzentrum

Redakteur: Silvano Böni

Im Januar 2015 beauftragte Ifm den Generalunternehmer Vanderlande mit der Planung und Realisierung einer neuen Logistiklösung auf Basis des multidirektionalen Shuttle-Konzepts Adapto im neuen zentralen Logistikzentrum in Essen. Nur ein Jahr später fand nun die Einweihung statt.

Firmen zum Thema

Das Adapto-Shut­tle-System hat zahlreiche Vorteile: Skalierbarkeit, sehr hohe Verfügbarkeit, enorme Kosten­effizienz, Wartungsfreundlichkeit und Nachhaltigkeit.
Das Adapto-Shut­tle-System hat zahlreiche Vorteile: Skalierbarkeit, sehr hohe Verfügbarkeit, enorme Kosten­effizienz, Wartungsfreundlichkeit und Nachhaltigkeit.
(Bild: Vanderlande)

Seit 1969 entwickelt, produziert und vertreibt Ifm weltweit Sensoren, Steuerungen und Systeme für die industrielle Automatisierung. Heute zählt die in zweiter Generation familiengeführte Unternehmensgruppe mit rund 5500 Beschäftigten in mehr als 70 Ländern zu den weltweiten Branchenführern. Als Mittelstandskonzern vereint Ifm die Internationalität und Innovationskraft einer wachsenden Unternehmensgruppe mit der Flexibilität und Kundennähe eines Mittelständlers.

Zentrallager am Hauptsitz

Um sich den zukünftigen Herausforderungen bezüglich Wachstum und Effizienz zu stellen sowie weiterhin den eigenen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden, bezog die Ifm-Unternehmensgruppe kürzlich einen neuen Standort für das Zentrallager am Hauptsitz Essen.

Bildergalerie

«Wir bieten unseren Kunden absolute Zuverlässigkeit, Termintreue und eine hohe Verfügbarkeit für alle kataloggeführten Produkte. Um diesen hohen Grad an Zuverlässigkeit und Flexibilität zu erreichen, benötigen wir Partner, die diesen Anspruch ebenfalls an sich stellen», so Michael Marhofer, Vorsitzender des Vorstandes der Ifm-Unternehmensgruppe. «Aus diesem Grunde entschieden wir uns bei der Wahl des Systemintegrators für unser neues Logistiksystem für den erfahrenen Generalunternehmer Vanderlande.»

(ID:44071351)