Brexit Folgen des Brexit für die MEM-Industrie

Redakteur: Susanne Reinshagen

Die Briten haben sich entschieden: In Zukunft wird Grossbritannien kein Mitglied der EU mehr sein. Was bedeutet der Brexit für die Schweizer MEM-Industrie? Der Branchenverband Swissmem wie auch der Wirtschaftsverband Economiesuisse nehmen dazu Stellung.

Firmen zum Thema

(Bild: Swissmem)

Der Branchenverband Swissmem äussert sich besorgt über den Austritt Grossbritanniens aus der Europäischen Union. Für Grossbritannien, die EU und auch die Schweiz würde damit eine neue Phase der wirtschaftlichen und politischen Unsicherheit anbrechen, teilt Swissmem mit. Die unmittelbare Folge für die Schweizer MEM-Industrie ist ein zurzeit erheblicher Aufwertungsdruck auf den Schweizer Franken gegenüber dem Euro und dem Pfund. Damit könnte die für dieses Jahr erhoffte Erholung in Frage gestellt sein. Immerhin hat die Schweizerische Nationalbank situativ Massnahmen gegen einen weiteren Aufwertungsdruck auf den Franken angekündigt.

Neben diesem Währungseffekt befürchtet Swissmem auch einen konjunkturellen Effekt. Das Exportvolumen der Schweizer MEM-Industrie nach Grossbritannien betrug im vergangenen Jahr 2,5 Milliarden Franken. Damit ist Grossbritannien die sechstgrösste Exportdestination der MEM-Industrie. Der Brexit dürfte sich negativ auf das Investitionsverhalten der britischen Wirtschaft auswirken und damit die Nachfrage nach Schweizer Exportgütern schwächen.

Economiesuisse warnt von Rezession in Grossbritannien

Auch Economiesuisse teilt die Einschätzung von Swissmem. Der Wirtschaftsverband sieht neben dem Aufwertungsdruck auf den Schweizer Franken auch die Gefahr einer möglichen Rezession in Grossbritannien. Diese würde sich negativ auf die Wirtschaftsbeziehungen mit der Schweiz auswirken: Grossbritannien ist heute der fünftwichtigste Absatzmarkt der Schweizer Exportwirtschaft und die Nummer vier für Schweizer Direktinvestitionen im Ausland. Am meisten exportiert werden Pharmaprodukte, Edelsteine und Edelmetalle, Maschinen und Uhren. Zudem beschäftigen Schweizer Firmen in ihren britischen Niederlassungen fast 100000 Angestellte. <<

(ID:44129144)