Portfolio Für höchste Anforderungen: Drehen und Fräsen

Redakteur: Anne Richter

>> Auf der EMO 2013 in Hannover wird Reiden seine neueste Entwicklung erstmals vorstellen. Das neue 5-Achs-Bearbeitungscenter mit Fräs-Drehfunktion Reiden RX14 ist für die Bearbeitung kubischer Bauteile mit höchsten Anforderungen ausgelegt.

Firmen zum Thema

Drehoperationen mit bis zu 400 Umdrehungen pro Minute können mit dem Rundtisch in den Dimensionen 1400 oder 1800 und geklemmter Spindel realisiert werden.
Drehoperationen mit bis zu 400 Umdrehungen pro Minute können mit dem Rundtisch in den Dimensionen 1400 oder 1800 und geklemmter Spindel realisiert werden.
(Bild: Reiden)

«Auf der Ausbildung tüchtiger Mechaniker und Techniker beruht die Zukunft unserer Industrie und jeder Fortschritt auf technischem Gebiet», sagte schon Robert Bosch (1861–1942). Wie im Zitat von Robert Bosch setzt auch die Reiden Technik AG stark auf die Ausbildung junger Berufsleute und investiert viel in ihre Mitarbeiter. Das Ergebnis dieses Engagements sind innovative Produkte und ein Team, das gemeinsam eine erfolgreiche Zukunft anstrebt.

Drehen und Fräsen für höchste Anforderungen

Das neuste Meisterwerk aus der Entwicklungsabteilung des Schweizer Traditionsunternehmens heisst Reiden RX14, ein 5-Achsen-Bearbeitungscenter mit Fräs- Drehfunktion. Wie die anderen Maschinen aus der RX-Baureihe, ist auch die RX14 für die Bearbeitung kubischer Teile mit höchsten Anforderungen ausgelegt. Anwendungsgebiete finden sich vom allgemeinen Maschinen-, Werkzeug- und Formenbau über den Energiesektor bis hin zu Luft- und Raumfahrtindustrie. Die RX14 wurde als verkleinerte Version der RX18 angefertigt und besitzt, mit Ausnahme der Verfahrwege, die selben Eigenschaften.

Bildergalerie

Die Verfahrwege X 1800 mm, Y 1800 mm und Z 1210 mm erlauben es, Werkstücke mit einem maximalen Schwenkkreis von Ø 2200 mm simultan zu bearbeiten. Die Ähnlichkeit zur grösseren Reiden RX18 ist nicht zu übersehen. Bewusst wurden bewährte Komponenten wie etwa das schwingungsdämpfende, eigenstabile Material «Hydropol» für Maschinenbett und Ständer oder der Trigonalfräskopf übernommen. Andere Schlüsselteile wie z. B. der optionale High-Torque-Drehtisch wurden auf die kleineren Dimensionen angepasst. Auf der RX14 können rotative Bearbeitungen mit Drehzahlen bis 400 min-1 realisiert werden.

Optimale Ergänzung

Noch vor der Fertigstellung des Prototyps konnte Reiden Technik AG bereits drei Maschinen dieses Typs verkaufen. Beim Schweizer Maschinenhersteller ist man überzeugt, dass die Reiden RX14 eine optimale Ergänzung zum bestehenden Portfolio darstellt. Die Maschine wird der Öffentlichkeit zum ersten Mal an der EMO 2013 in Hannover vorgestellt. <<

(ID:42278811)