MicroStep: Kombiniert Plasma-Autogenbrennschneiden im Werftbau

Grosse Stahlplatten exakt brennschneiden

| Redakteur: Konrad Mücke

Ab dem Jahr 2019 in Hamburg zu besichtigen: Das derzeit bei der Peters Werft restaurierte Fracht- und Segelschulschiff Peking war viele Jahre im Hafen New Yorks als Museum vor Anker.
Bildergalerie: 1 Bild
Ab dem Jahr 2019 in Hamburg zu besichtigen: Das derzeit bei der Peters Werft restaurierte Fracht- und Segelschulschiff Peking war viele Jahre im Hafen New Yorks als Museum vor Anker. (Bild: Wikimedia Commons By Gryffindor)

Beim Restaurieren eines Segel-Frachtschiffs für den Hamburger Hafen nutzt die Peters Werft GmbH die Vorteile einer grossformatigen Plasma-Autogenbrennschneidanlage von MicroStep. Diese kann auch bestehende Bleche digitalisieren und ausgeschnittene Bauteile individuell kennzeichnen.

Die Peters Werft GmbH im schleswig-holsteinischen Wewelsfleth restauriert den Frachtsegler Peking. Das 115 m lange und 15 m breite Schiff lief im Jahr 1911 bei der Hamburger Werft Blohm + Voss vom Stapel. Der Viermaster trägt 32 Segel mit bis zu 4100 m² Segelfläche. In seiner rund hundertjährigen Fahrtzeit befuhr das Schiff vor allem die Route zwischen Europa und Chile. Zunächst diente es als Frachter, später auch als Schulschiff. Zuletzt war es in New York stationiert und konnte museal besichtigt werden. Demnächst wird es in Hamburg vor Anker gehen. Ab dem Jahr 2019 wird es gegenüber der Elbphilharmonie als Museumsschiff bereitstehen.

Restaurieren und Instandsetzen

Zuvor wird der Frachtsegler bei der mittelständischen Peters Werft GmbH restauriert. Zur Dienstleistung des bereits im Jahr 1871 gegründeten Unternehmens gehören Neu- und Umbauten von Schiffen sowie das Instandsetzen und Restaurieren bewährter Boote und Schiffe.

Beim Restaurieren des Frachtseglers Peking arbeitet die Werft unter anderem auch mit einer kombinierten Plasma-Autogenbrennschneidanlage von MicroStep. Auf ihr kann die Werft bis zu 12 000 mm lange und 3500 mm breite Stahlplatten zur Beplankung des Schiffs schneiden. Die Anlage CombiCut ist äusserst robust aufgebaut. Sie verfügt über einen R5-Rotator. Mit ihm kann der Brenner Fasen bis zu 50 ° an den Blechkanten zum Vorbereiten der Schweissnähte anarbeiten. Als Plasmastromquelle dient eine HiFocus 360i neo mit automatischer Gaskonsole sowie Contour-Cut-Speed-Technologie des deutschen Herstellers Kjellberg Finsterwalde. Zu exakt wiederholbarem und auf Dauer genauem Brennschneiden trägt die automatische Kalibrier­einheit ACTG bei. Mit einem zusätzlichen Autogensupport lassen sich auch besonders dicke Bleche schneiden.

Blechteile erfassen und kopieren

Als besonders vorteilhaft speziell für die Renovation bestehender Schiffe erweist sich die optionale Ausstattung der Brennschneidanlage mit einer CCD-Kamera. Damit kann die Werft bestehende Blechkomponenten auf dem Brennschneidtisch erfassen und digitalisieren. Somit lassen sich zu ersetzende Bauteile exakt entsprechend den benötigten Abmessungen erfassen. Aus Blechtafeln kann die Plasma-Brennschneidmaschine anschliessend passende Bleche als Ersatz einschliesslich der Schweissnahtvorbereitung ausschneiden. Damit diese an den vorgesehenen Positionen eingefügt werden, bringt ein als Option auf der Brennschneid­anlage installierter Tintenstrahldrucker entsprechende Kennzeichen an. SMM

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45234897 / Blechbearbeitung)