Korrosionsbeständig >> Härterei Gerster AG: Edelstähle für höhere Ansprüche

Redakteur: Melanie Staub

Firmen zum Thema

Mit dem Programm Hard-Inox ist in der Härterei eine neue Lösung verfügbar.
Mit dem Programm Hard-Inox ist in der Härterei eine neue Lösung verfügbar.
(Bild: Härterei Gerster)

Halle 2.2, Stand G18Härte und Korrosionsbeständigkeit sind die zentralen Anforderungen an Produkte aus rostfreiem Stahl. Diese beiden Eigenschaften schlossen sich bisher gegenseitig aus. Der verbreitete austenitische Edelstahl des Typs 316 oder 1.4435 ist sehr korrsionsbeständig und einfach zu bearbeiten, aber leider nicht härtbar und aufgrund des Nickelgehalts auch relativ teuer. Hier bietet nun das Hard-Inox-Programm der Härterei Gerster neue Lösungen an. Durch die Nutzung der Eigenschaften von Stickstoff, wird die Korrosionsbeständigkeit eines härtbaren und preiswerten martensitischen Chromstahls (z.B. 1.4021) auf das Niveau des teuren austenitischen Edelstahls angehoben. Zudem kann dank Hard-Inox der austenitische Edelstahl in der Randschicht auf über 1000 HV gehärtet werden. In beiden Fällen resultiert dank der Verbindung von Härte und Korrosionsbeständigkeit ein leistungsfähigerer Edelstahl, welcher laut Unternehmen neue Perspektiven für Werkstoffauswahl und Konstruktion öffnet. <<

(ID:36033050)