>> Wago: Neuer Controller

Redakteur: Melanie Staub

Firmen zum Thema

Der PFC200 ist standardmässig mit zwei Ethernet-Anschlüssen ausgestattet.
Der PFC200 ist standardmässig mit zwei Ethernet-Anschlüssen ausgestattet.
(Bild: Wago)

Stand 3.D12Basierend auf einem echtzeitfähigen Linux-Betriebssystem wurde mit dem PFC200 eine weitere Automatisierungsplattform geschaffen, die gleichermaßen kompakt, leistungsstark und universell einsetzbar ist. Mit dem neuen Controller begegnet das Unternehmen Wago dem wachsenden Bedürfnis nach platzsparenden Steuerungen, die neben klassischen SPS-Aufgaben die Kommunikation mit unter- und übergeordneten Systemen ermöglichen. Der PFC200 mit Cortex-A8-Prozessorarchitektur ist kompatibel zu allen Steuerungen und Modulen des Wago-I/O-Systems 750. Aufgrund der lüfter- und batterielosen Konstruktion mit SDHC-Speicher ist der Controller zudem wartungsfrei und besonders robust. Der PFC200 lässt sich über den integrierten Web-Server per Web-based-Management, über die Codesys-Programmierumgebung gemäss IEC 61131-3 sowie über einen Konfigurationsdialog direkt auf der Linux-Konsole konfigurieren. Der neue Controller ist mit standardmässig mit zwei Ethernet-Anschlüssen kann aber mit weiteren Kommunikationsschnittstellen ausgestattet werden. <<

(ID:39472150)