EMO 2019 Hightech in der Grossteilebearbeitung

Redakteur: Anne Richter

Auf der EMO 2019 wird Soraluce seine kundenorientierte Produktphilosophie präsentieren. Die Besucher können die vier Kernthemen live erleben. Dazu gehört beispielsweise DWS, eine neue Technologie, die die Schwingungen am Werkstück eliminiert.

Firma zum Thema

Das Soraluce Portal Fräs- und Drehzentrum PMG in Gantry Bauweise mit verfahrbarem Portal .
Das Soraluce Portal Fräs- und Drehzentrum PMG in Gantry Bauweise mit verfahrbarem Portal .
(Bild: Soraluce)

Soraluce hat sich als einer der technologischen Marktführer für Gross-Fräs- und Drehzentren etabliert und überzeugt durch hochwertige Produkte und kundenorientierte Dienstleistungen. Die Soraluce-Produktphilosophie #MadeForYou stellt den Kunden in den Mittelpunkt und geht auf die individuellen Kundenanforderungen ein, mit dem Ziel, Kunden tagtäglich einen Mehrwert zu ermöglichen. Bei der Entwicklung der Technologien der intelligenten Maschine stellte Soraluce den Maschinenbediener in den Fokus und wie er in seinen täglichen Arbeitsprozessen bestmöglich unterstützt werden kann. Die Technologien zielen ab auf höhere Genauigkeiten und damit Präzision, verbesserte Effizienz, Benutzerfreundlichkeit, Ergonomie und Sicherheit bei gleichzeitiger Reduzierung von Zykluszeiten, Stillstandzeiten und Verbrauch von Emissionen.

Keine Schwingungen und kein Rattern

Zur EMO 2019 hat Soraluce das Konzept der intelligenten Maschine weiterentwickelt zur intelligenten Maschine Plus. Zu den bereits bekannten Technologien wurde die Weltneuheit DWS, die Schwingungen am Werkstück eliminiert, hinzugefügt. Von der Leistung der intelligenten Dämpfungslösungen DAS+ und DWS, die das Rattern während der Bearbeitung eliminieren und dadurch die Zerspanungsleistung enorm steigern, können Besucher sich live auf der EMO überzeugen.

Bildergalerie

Ebenfalls werden die zahlreichen Vorteile des patentierten und mehrfach ausgezeichneten VSET-​Systems zur Vermessung und Ausrichtung von Rohteilen durch Fotogrammetrie-Technologie demonstriert. Mit dieser kostengünstigen und präzisen Vermessung des Werkstückes ausserhalb der Maschine wird die Qualität des Rohteils sichergestellt. Des Weiteren wird durch Standardisierung des Ausrichtungsverfahrens eine deutliche Effizienzsteigerung erkennbar. Zum Thema Prozesssteigerung hat Soraluce ein weiteres Highlight zu bieten: Die Smart HMI, eine intuitive, ergonomische und einfach zu bedienende intelligente Benutzeroberfläche, verkürzt Arbeitszeiten und erhöht die Effizienz des gesamten Prozesses.

Fräsen, Drehen und Schleifen – Multitasking im Grossmaschinenbau

Kunden fordern heute Maschinenkonzepte, die höchste Flexibilität bei der Bearbeitung von komplexen Werkstücken bieten. Darauf reagiert Soraluce mit einer neuen Kompaktbaureihe von Multitaskmaschinen. Soraluce hat als einer der ersten europäischen Werkzeugmaschinenhersteller die Multitaskfunktion im Grossmaschinenbau revolutioniert. Neben den Funktionen Fräsen und Drehen steht den Kunden jetzt auch eine Schleiffunktion zur Verfügung. Die Maschinen bieten hohe Kapazitäten und Funktionen, um eine Vielzahl von Werkstücken unterschiedlicher Grösse und Form mit hoher Effizienz und Präzision zu bearbeiten. Durch die Komplettbearbeitung, Fräsen, Drehen und Schleifen, auf einer Maschine entfällt das Umspannen, wodurch Zyklus- und Spannzeiten sowie die Fertigungskosten drastisch reduziert werden. Das Unternehmen bietet eine umfassende Reihe von Multitaskfunktionen wie speziell entwickelte Drehstahlhalter, Karus­sell- und Drehtische mit Drehzahlen bis 400 min-1, kundenspezifische Zyklen und eine grosse Auswahl an Multifunktionsfräsköpfen.

Ein wesentliches Highlight aller Soraluce-Multitaskingzenter ist der neue mechanische Fräskopf HxxxT. Mit der T-Funktion wird der Fräskopf zu einem leistungsstarken Multifunktions-Fräs-, Dreh- und Schleifkopf mit der gleichen Werkzeugauf­nahme. Dadurch ist der automatische Werkzeugwechsel der Fräs- und Drehwerkzeuge über einen Werkzeugwechsler garantiert. Soraluce-Multitaskmaschinen bieten hochpräzise Bearbeitung im Tausendstelbereich und höchste Oberflächenqualität unter RA 0,4 für Werkstücke mit Abmessungen von Ø 1000 bis Ø 8000 mm. Das entwickelte Multitaskkonzept «All in one» ist bei Bett-Fräs-, Dreh- und Schleifzentren (T-Baureihe), Fahrständer-Fräs- und Drehzentren (F-Baureihe), Portal-Fräs- und Drehzentren (P-Baureihe) und Vertikaldrehzentren (VTC-Baureihe) einsetzbar. Auf der EMO präsentiert Soraluce den technologischen Fortschritt des neuen Multitaskkonzepts anhand des Bett-Fräs-, Dreh- und Schleifzenters TR-M 35.

Optimale Zerspanungslösungen und umfassendes Servicekonzept

Bimatec Soraluce bietet umfassende Serviceleistungen sowie effektive Dienstleistungen und Unterstützung in allen Lebensabschnitten der Maschine und wird damit zum idealen Partner seiner Kunden. Die Technologiespezialisten analysieren und werten die Produktions- und Bearbeitungsprozesse der Kunden aus und erarbeiten die optimalen Zerspanungslösungen für jede spezifische Anwendung. Immer mit dem Blick auf erhöhte Präzision, optimierte Bearbeitungsprozesse, Steigerung der Maschinenkapazität und reduzierte Zykluszeiten.

Das Servicekonzept umfasst die Servicehotline sowie eine regionale Serviceflotte mit kompetenten Technikern, für Fehlerbehebungen binnen 24 Stunden. Ein spezialisiertes Team aus den Bereichen Mechanik, Elektronik und Anwendung bietet kompetente Soforthilfe an 365 Tagen im Jahr. Bimatec Soraluce hält 64 Austausch- und Leihfräsköpfe bereit und versorgt Kunden innerhalb von 24 Stunden mit den Leihfräsköpfen und hochwertigen Originalteilen. Auch bei der Nachrüstung und Modernisierung von älteren Soraluce-Maschinen können Kunden auf die Erfahrung und die Expertise von Bimatec Soraluce bauen. Diverse praxisorientierte Schulungen für Maschinenbediener, Programmierer und Instandhaltungspersonal runden das breite Serviceangebot ab.

Schlüsseltechnologien für höchste Präzision

Präzision ist die Maxime für Soraluce und alle Technologielösungen sind darauf ausgelegt, dass Kunden ihre Werkstücke mit höchster Genauigkeit und Qualität bearbeiten können. Die solide Gusskonstruktion und Grundstruktur der Maschinen, gepaart mit modernen Linearwälzführungen und einer einzigartigen Fräskopftechnologie, sind die Grundlagen für nachweislich höchste geometrische Genauigkeiten über Marktstandard. Für höchste Präzisionsansprüche präsentiert Soraluce auf der EMO folgende Schlüsseltechnologien:

  • Dynamische Durchhangkompensation DBS: Besonders grosse, schwere Werkzeuge und der Wechsel zwischen verschiedenen Fräsköpfen mit unterschiedlichen Gewichten nehmen häufig Einfluss auf die Geradheit der Frässchieberachse. DBS garantiert höchste Präzision bei der Geradheit, Parallelität und Ebenheit im kompletten Verfahrbereich des Frässchiebers und der Pinole in Verbindung mit der Vertikalachse. Ohne Mitwirkung des Maschinenbedieners wird das Werkzeug vollautomatisch im rechten Winkel oder parallel zur Vertikalachse ausgerichtet – mit einer 100%igen Präzision.
  • Dynamische Fräskopfkompensation DHC: Jederzeit höchste Genauigkeit im gesamten Arbeitsbereich. Automatische Vermessung der Maschinenkinematik und direkte Kompensation verschiedener Fräsköpfe und Pinolen in jeder Position im Arbeitsraum sowie jeder Fräskopfstellung. -ari SMM

EMO 2019: Halle 13, Stand B38

(ID:46080851)