Führungsrollen für die Kunststofffolienindustrie Hochkarätige Rollen

Redakteur: Luca Meister

Jesa kündigt die Standardisierung einer Reihe von ausschliesslich Swiss-Made-Kugellagern an, die sich beim Recken von Kunststofffolien seit mehr als zehn Jahren bewährt haben. Die polierten «Superfinish»-Laufflächen der Kugeln und Viton-Dichtungen mit geringer Reibung ermöglichen einen optimierten Wirkungsgrad und präzisen Lauf.

Firmen zum Thema

«LR202 Jesa»: Swiss-Made-Rollen für Kunststofffolienproduktionslinien.
«LR202 Jesa»: Swiss-Made-Rollen für Kunststofffolienproduktionslinien.
(Bild: Jesa)

mei. Jesa Bearing Solutions, seit 40 Jahren tätiger Entwickler und Hersteller von Kugel- und Nadellagern, standardisiert eine Reihe von speziellen Kettenrollen für Kunststofffolien-Reckmaschinen. Es sind mehr als zehn Jahre vergangen, seitdem das Unternehmen die Herstellung der Rollen des Typs «LR 202» für grosse deutsche Kunststofffolienhersteller in Angriff genommen hat. Um der Nachfrage auf geeignete Weise antworten zu können, haben die Freiburger eine besondere Baureihe entwickelt.

Kunststofffolienreckmaschinen

Im Anschluss an einen kontrollierten Kühlprozess wird die Folie durch eine erste Längsreckmaschine geführt. Sie wird dort in Maschinenrichtung mit Hilfe von Antriebswalzen mit unterschiedlicher Drehzahl gereckt. Bei der nächsten Etappe wird die Folie mit Hilfe einer zweiten Maschine in Querrichtung gereckt. Die Folie wird auf beiden Seiten von auf Rollen geführten Wagen gegriffen, sie wird beheizt und dann gereckt. Die in Querrichtung wirkenden Kräfte und Belastungen können 3500 Newton pro Wagen erreichen. Je nach der Dicke der gewünschten Folie müssen Werkstoffe und Kugellager Temperaturen von 100 bis 250 Grad und Geschwindigkeiten von 100 bis 500 Meter pro Minute widerstehen.

Anspruchsvollste Anwendungen

Jesa bietet mehrere Grössen und Dichtungsarten an, um den gängigsten Modellen an Kunststofffolien-Reckmaschinen zu entsprechen. Das Basismodell «LR202 2BRS» (D: 40 mm, d: 15 mm und L: 11 mm) hat eine dynamische Belastungskapazität (CwT) von 5800 Newton und ist noch in zwei anderen Abmessungen mit Aussendurchmessern von 34 und 42 Millimetern verfügbar. Um auch den anspruchsvollsten Anwendungen zu genügen, steht das Modell mit zwei Kugelbahnen «LRD 17/40-18 KLL» zur Verfügung.

Weiter werden zwei Dichtungslösungen angeboten: Eine «Viton»-Labyrinthdichtung für die Lager mit einfacher Kugelbahn und ein Labyrinthdeckel aus Stahl für die Lager mit Doppelkugelbahn. Sollte die Anwendung nicht den derzeitigen Jesa-Spezifikationen entsprechen, können selbstverständlich auch andere Optionen und Grössen nach Mass hergestellt werden.

Geringerer Wartungsaufwand und Energieverbrauch

Die seit mehr als einem Jahrzehnt von der deutschen Industrie zugelassenen Rollen werden im Hinblick auf hohe Temperaturen (250 Grad) aus einer wärmebehandelten Metalllegierung hergestellt und zu 100 Prozent in der Schweiz kontrolliert. Was die Effizienz des Systems anbelangt, hat Jesa keine Mühen gescheut, um den Energieverbrauch dieses Produkts zu senken: Polierte «Superfinish»-Laufflächen der Kugeln und Viton-Dichtungen mit geringer Reibung ermöglichen einen optimierten Wirkungsgrad und präziseren Lauf. In puncto Systemschmierung hat das Lager beidseitig eine speziell für hohe Temperaturen ausgelegte Lebensdauerschmierung, die im Betrieb die optimale Schmierstoffverteilung gewährleistet.

Auf Wunsch

Jede Anfrage wird von den Jesa-Fachingenieuren individuell bearbeitet und analysiert. Das Unternehmen ist sich bewusst, dass die Details ein integraler Bestandteil des Produkts sind und zu dessen Erfolg und Haltbarkeit beitragen. Die erwähnten Spezifikationen (Spezialstähle, reibungsarme Dichtungen usw.) können auf Wunsch kombiniert werden, um den Bedürfnissen des Kunden zu entsprechen. <<

(ID:43153054)