Zerspanung Josef Binkert AG: Rundschleifmaschinen für individuelle Anforderungen

Redakteur: Matthias Vogel

>> Schnell, zuverlässig und prozesssicher hochgenaue Werkstücke herstellen – Rundschleifmaschinen kommen in vielen Industrien zum Einsatz. Mit der Baureihe OGM-EX III/NC III stellt der Schleifmaschinenhersteller Okamoto äusserst zuverlässige Anlagen bereit, mit der aktuelle und künftige Ansprüche an Präzision und Wirtschaftlichkeit auch beim Bearbeiten schwer zerspanbarer Materialien erreicht werden.

Firmen zum Thema

Die kompakten Anlagen wiegen bis zu 6 Tonnen und haben ein T-förmiges Maschinenbett aus einem Stück für besondere Stabilität und Steifigkeit. Schleifscheiben und Spindel werden durch AC-Motoren angetrieben. (Bild: Okamoto)
Die kompakten Anlagen wiegen bis zu 6 Tonnen und haben ein T-förmiges Maschinenbett aus einem Stück für besondere Stabilität und Steifigkeit. Schleifscheiben und Spindel werden durch AC-Motoren angetrieben. (Bild: Okamoto)

Einstech-, Längs-, Einstech-Oszillations-, Schulter- und Mehrfach-Einstechschleifen – die neuen Rundschleifmaschinen sind in unterschiedlichen Bereichen der industriellen Produktion für Einzel-, aber auch für die hochproduktive Grossserienfertigung im 3-Schicht-Betrieb vielseitig einsetzbar.

Ruhiger und störungsfreier Lauf des Maschinentisches

Die kompakten Anlagen wiegen bis zu 6 Tonnen und haben ein T-förmiges Maschinenbett aus einem Stück für besondere Stabilität und Steifigkeit. Handgeschabte und spezialbeschichtete Doppel-V-Führungen sorgen für ruhigen, störungsfreien Lauf des Maschinentisches und tragen zusätzlich zum guten Dämpfungsverhalten bei.

Bildergalerie

Schleifscheiben und Spindel werden durch AC-Motoren angetrieben. Thomas Loscher, Technical Manager bei Okamoto: «Schwingungs- und vibrationsfreies Schleifen ist das A und O für grösstmögliche Präzision. Ausserdem halten die Schleifscheiben länger. Das bedeutet weniger Scheibenwechsel, weniger Maschinenstillstände und reduzierte Nebenzeiten.»

Der Hersteller bietet zwei Baureihen an: Die Modell-Typen der OGM-EX III mit automatischer Abrichtfunktion wie auch die OGM-NC-III-Serie mit 10-stufigem Schleifprogramm zur Herstellung komplexer Formen. Thomas Loscher: «Die Maschinen arbeiten mit klein aufgelösten Zustellbewegungen von 0,0001 mm und garantieren höchste Präzision auch beim Schrägeinstichschleifen mit Schnittgeschwindigkeiten von bis zu 45 m/s.»

Intelligente Steuerungssoftware

Grossen Wert legt der Hersteller auf bedienerfreundliche Anwendung über intelligente Steuerungssoftware, die es auch unerfahrenen Maschinenbedienern erlaubt, komplexe Schleifzyklen zu programmieren. Per Teach-In lassen sich über den grafischen Touchscreen in kurzer Zeit automatisch die günstigsten Schleifparameter einstellen. Bis zu 21 Teileprogramme können gespeichert werden. Darüber hinaus sind verschiedenste Schleif- und Abrichtzyklen bereits vordefiniert, und die Abrichtunterbrechung ist während des Schleifens jederzeit wählbar.

Auf individuelle Anforderungen massgeschneidert

Zusatzausrüstungen geben dem Anwender die Option, sich die OGM-Rundschleifmaschinen speziell auf die individuellen Anforderungen masszuschneidern. So ist es beispielsweise möglich, Innenschleifvorrichtung mit automatischem Schleifzyklus und Spindeln mit bis zu 25 000 U/min zu integrieren. Verschiedene Lagemess- und Durchmesser-Mess-Systeme in Kombination mit einer Luftspaltensteuerung können ebenfalls optimal an die jeweiligen Anforderungen angepasst werden.

Thomas Loscher: «Die vielen konstruktiven Neuerungen geben den neuen Rundschleifmaschinen der Baureihen OGM-EX III/NC III die nötige Performance, die Leistungsfähigkeit moderner Schleifmittel auszureizen. So können auch schwer zerspanbare Materialien mit extremer Genauigkeit schnell und wirtschaftlich geschliffen werden.» <<

(ID:31096160)