Pallas: Beschichtungstechnik

Laser beschichtet und härtet innen

| Redakteur: Konrad Mücke

Ab nur 30 mm Innendurchmesser kann der Laserkopf iClad von Pallas an Innenflächen härten und beschichten.
Bildergalerie: 1 Bild
Ab nur 30 mm Innendurchmesser kann der Laserkopf iClad von Pallas an Innenflächen härten und beschichten. (Bild: Pallas)

Mit einer von Pallas entwickelten Optik lassen sich Rohre ab 30 mm Durchmesser innen mit Laser beschichten und härten.

Beschichtungen verleihen allen Grundwerkstoffen zusätzliche, vorteilhafte Eigenschaften. Das betrifft unter anderem die chemische und physikalische Beständigkeit sowie tribologische Merkmale. Schichten und Oberflächenbehandlungen bewirken längere Standzeiten, besseren Verschleiss- und Korrosionsschutz, bessere Gleiteigenschaften und gezielt planbare Rauheiten. Mit Oberflächenschichten werden Prozesse wirtschaftlicher und Produkte wettbewerbsfähiger.

Entsprechend komplex sind die Forderungen an die Oberflächenbehandlung und -bearbeitung. Branchen- und verfahrensübergreifende Kenntnisse der jeweiligen Anwendungen sind unabdingbar, um individuell beste Verfahren für optimale Oberflächenschichten einzusetzen. Darüber verfügt unter anderen die Pallas GmbH & Co. KG, Würselen.

Laser in Rohren ab 30 mm Durchmesser

Aktuell präsentiert das Unternehmen seinen Laserkopf iClad. Er ist konzipiert, um in Rohren und Kavitäten ab etwa 30 Millimeter Durchmesser beziehungsweise Breite und Länge mit einem Laser zu arbeiten. Die hoch leistungsfähigen Bearbeitungsoptiken können mit unterschiedlichen Laserquellen, Dioden- oder Nd:YAG-Laser, Faser- oder Scheibenlasern, problemlos gekoppelt werden. Die Laserleistung beträgt bis zu drei Kilowatt. Der modulare Aufbau ermöglicht, unterschiedliche Laserköpfe für wechselnde Bearbeitungsdurchmesser aufzusetzen. Dank der kompakten Spezialoptik kann der Laserkopf bis 500 mm tief beschichten, legieren und härten. Dies ist gilt auch für Sackbohrungen. Konventionelle Standardbearbeitungsköpfe benötigen mindestens 100 Millimeter Öffnungsdurchmesser, um in Innenkonturen eingesetzt zu werden. Der Laserkopf zum Härten und Auftragsschweissen eignet sich dazu, in einer industriellen Umgebung beispielsweise Formen und Werkzeuge instand zu setzen oder in Rohrleitungen beschädigte Beschichtungen wieder herzustellen oder zu ergänzen. Gleiches gilt zum Beispiel für Motoren und Maschinen, deren Zylinder, Ventilgehäuse und Hohlwellen zu beschichten oder instand zu setzen sind. Letzteres erweist sich als besonders wirtschaftlich und kostengünstig. Das kosten- und zeitaufwendige Fertigen neuer Werkzeuge und Formen, Rohrleitungen, Zylinder und Ventilgehäuse entfällt.

Know-how für Oberflächenbearbeitung

Über 50 Jahre Erfahrung in der Entwicklung individueller Lösungen für technische oder dekorative Oberflächen qualifizieren Pallas als Spezialisten für anspruchsvolle Aufgaben. Aus einer Hand bietet das moderne Dienstleistungsunternehmen mit rund 30 Mitarbeitern das gesamte Verfahrensspektrum. Es umfasst Galvanik, thermische Beschichtungen, Antihaft- und Kunststoffbeschichtungen sowie Laserbearbeitungen. Die Summe aus Expertenwissen und Bearbeitungstechnologien fliesst in die interdisziplinäre Betrachtung der Aufgaben ein. Durch eine geschickte Kombination der Vorteile thermischer, mechanischer oder elektromechanischer Verfahren und einzelner Werkstoffe verwirklicht Pallas optimale Oberflächen für stark beanspruchte Bauteile oder Werkzeuge beispielsweise aus den Bereichen Maschinenbau, Rohstoffexploration und Luftfahrt. So entstehen praxiserprobte Lösungen für industrielle Schlüsselapplikationen wie Werkzeug- und Formenbau, Dicht- oder Lagersitze, Walzen oder Bohrgestänge.

Von der Idee bis zur fertig behandelten und bearbeiteten Oberfläche begleiten die Experten des Unternehmens den Fertigungsprozess. Für Anwender oder Lasermaschinenhersteller, die den schlanken Laserkopf einsetzen möchten, ermittelt Pallas die notwendigen Verfahrensparameter für den Beschichtungsprozess und definiert die Designvorgaben für Optik, Art der Laserquelle, Strahlengang und Geometrie. Auch die anschliessende Fertigung des Bearbeitungskopfes, Anwendungstests sowie die Implementierung und den After-Sales-Service bieten die Würselener Spezialisten. Anwender profitieren von Komplettlösungen.

Auch nachträglich stellt Pallas eine Vielzahl an Leistungen auf dem Stand der aktuellen Entwicklung zur Verfügung. Dazu gehören das Messen und Optimieren der bestehenden Laserköpfe, der Austausch optischer Komponenten und der Düsen sowie das Überarbeiten bewährter Optiken. Darüber hinaus bietet Pallas auf Wunsch Innenbeschichtungen auch als Dienstleistung. SMM

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44855700 / Werkstofftechnik)