Maintenance Zürich 2014 Lösungen für die industrielle Instandhaltung

Redakteur: Bernhard Herzog

>> Als nationale Leitveranstaltung mit Lösungen für die industrielle Instandhaltung und das technische Facility Management: So präsentiert sich die «maintenance Schweiz» am 5. und 6. Februar 2014 in Zürich. Dass dieses Messe-Format bereits zum 7. Mal stattfindet, unterstreicht die Bedeutung der Messe als zentrale Branchenplattform.

Firmen zum Thema

Christoph Kuhlemann ist Messeleiter der Maintenance Zürich bei easyfairs.
Christoph Kuhlemann ist Messeleiter der Maintenance Zürich bei easyfairs.
(Bild: easyfairs)

her. Welche Strategien, Methoden und Instrumente der industriellen Instandhaltung sind am besten geeignet, um Maschinen und Anlagen vor dem Ausfall zu bewahren? Lösungen und Dienstleistungen hierzu werden exklusiv auf der «maintenance Schweiz» in Zürich vorgestellt. Als einzige nationale Fachmesse für die industrielle Instandhaltung zeigt die Maintenance das gesamte Aufgabenspektrum der Instandhaltung – von der Inspektion über die Wartung bis zur Instandsetzung – und bietet so einen umfassenden Überblick für Industrieanwender.

Kontaktbörse und Impulsgeber

Nach den positiven Ergebnissen der Vorjahre erwartet die Messeleitung auch für 2014, dass der Top-Event des Jahres in der Instandhaltungsbranche erneut viele Besucher anzieht. Und auch diesmal werden wieder wichtige Top-Anbieter und Branchengrössen dabei sein. Angemeldet sind unter anderem folgende Firmen: Alfred Imhof AG, Bilfinger Academy, FLIR Commercial Systems, Klüber Lubrication AG (Schweiz), SAP (Schweiz) AG, Siemens PPA Logistics AG, SKF (Schweiz) AG und Sulzer Innotec AG. Die Aussteller kommen aus den Bereichen Anlagenverwaltung und Vor-Ort-Dienstleistung, Technische Planung, Beratung und Dienstleistung, Industrielle Dienstleistungen, Umweltdienstleistungen, Human Resources und Wissensmanagement, Arbeitsschutz, Gesundheit und Beschilderung sowie Software-Lösungen.

Die Branchen-Dachorganisation «fmpro – Schweizerischer Verband für Facility Management und Maintenance» ist ebenso wie diverse Fachmedien ein wichtiger Partner der Maintenance. «fmpro» präsentiert sich auf der kommenden Messe mit einem Gemeinschaftsstand zusammen mit Mitgliederfirmen und Fachgruppen.

Europaweite Messe-Plattform

Die «maintenance Schweiz 2014» zeichnet sich zudem durch internationale Vernetzung aus. Mit 9 Veranstaltungen in 7 Ländern organisiert der Messeveranstalter Easyfairs Europas grössten Verbund von Industriefachmessen für den Instandhaltungssektor. Um der Instandhaltungsbranche die bestmögliche Gebietsabdeckung zu ermöglichen, finden neben der Maintenance Messe in Zürich weitere Veranstaltungen in Stuttgart, Dortmund, Wels (A) und 2014 erstmalig auch in Hamburg statt.

Auf der Maintenance Schweiz 2014 werden an beiden Messetagen wieder verschiedene Fachvorträge im Rahmen der «learnShops» angeboten. Sie finden direkt in der Messehalle statt und vermitteln viel Wissenswertes über branchenspezifische Themen, Trends und Innovationen der Instandhaltungsbranche. Unter anderem spricht Dr. Martin Resch, Siemens PPA Logistics AG, zum Thema «Verbesserung als Teil der Instandhaltung – Kombination aller technischen und betrieblichen Massnahmen zur Steigerung der Anlagenzuverlässigkeit und Erhöhung der Arbeitssicherheit bei der Instandhaltung». Der Verband «fmpro» wird das Thema Ausbildung in der Instandhaltung aufnehmen. Und Marco Buchwalder, Klüber Lubrication AG, erläutert «Tribologische Besonderheiten in der Instandhaltung». <<

(ID:42490131)