Logistikerweiterung

Mehr Platz für Bechtels frische Milchprodukte

| Redakteur: Bernd Maienschein

Am Standort Schwarzenfeld realisiert Witron ein neues Frischelogistikzentrum für die Privatmolkerei Bechtel.
Am Standort Schwarzenfeld realisiert Witron ein neues Frischelogistikzentrum für die Privatmolkerei Bechtel. (Bild: Witron)

Generalunternehmer Witron hat von der Privatmolkerei Bechtel den Auftrag für den Bau eines neuen Frischelagers inklusive der Anbindung an die am Standort Schwarzenfeld befindlichen Produktions- und Lagersysteme erhalten. Herausforderung: die Integration während des laufenden Betriebs.

In Schwarzenfeld im Landkreis Schwandorf (Oberpfalz) ist die 1908 gegründete Privatmolkerei Bechtel zuhause, heute eine der größten Molkereien Deutschlands mit bundesweit bekannten Milch- und Käsespezialitäten wie „Grünländer“ und „Ein gutes Stück Bayern“. Die Umsetzung des Auftrags zur Erweiterung der Lagerkapazität nimmt Witron stufenweise in Angriff.

Auf 90-m-Brücke ins Frischelager

Baustufe 1 umfasst den Bau eines Vorzonengebäudes für das neue Frischelager mit Wareneingang und Warenausgang. Das Vorzonengebäude wird über zwei Transportbrücken an die bestehenden Gebäude (Logistik und Produktion) angebunden. Die längste Transportbrücke ist 90 m lang – bei einer Transporthöhe von fast 5 m.

Im zweiten Realisierungsschritt wird ein Hochregallager (HRL) in Silobauweise hinter dem Vorzonengebäude installiert und IT- sowie fördertechnisch in das Logistiknetzwerk eingebunden. Das fünfgassige automatische HRL ist für eine doppeltiefe Lagerung von 8064 Europaletten ausgelegt. Die Ver- und Entsorgung erfolgt durch fünf Regalbediengeräte (RBG).

Frischeprodukte bei 4 °C gut aufgehoben

Gelagert werden die Frischeprodukte bei einer Umgebungstemperatur von 4 °C. Vorgeschaltet ist ein Wareneingangsbereich für Fremdprodukte, Leergut und Verpackungsmaterial, das aber in einem separaten Bereich im Vorzonengebäude gelagert wird. Der Warenausgangsbereich ist in sechs Verladeboxen aufgeteilt und wird durch einen Querverschiebewagen (QVW) versorgt.

Die Fertigstellung der Realisierungsstufe 1 wird planmäßig im Oktober 2018 abgeschlossen sein, Realisierungsstufe 2 geht voraussichtlich im Juli 2019 produktiv, wie Witron angibt.

Weitere Beiträge zum Unternehmen:

Witron

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45186391 / Logistik)