Mapal Neuheit PKD-Planfräsergeneration für höchste Oberflächengüte

Redakteur: Silvano Böni

Die Planfräser von Mapal mit wechselbaren PKD-Fräseinsätzen sind das Mittel der Wahl, wenn es gilt, beste Oberflächen bei der Zerspanung von Aluminium im Automobilbereich zu erreichen.

Firmen zum Thema

(Bild: Mapal)

Zudem hat sich das Einstell- und Spannsystem der Fräseinsätze in unzähligen Anwendungen bewährt. Zur EMO wird nun eine neue, optimierte Generation dieser Fräser für Schnitttiefen bis ap = 4 mm vorgestellt. Optimiert wurde bei der neuen Reihe «PowerMill-Blue» die Spanleitgeometrie. Der Spanformer ist nicht mehr in den Grundkörper, sondern direkt in die Fräskassetten integriert. Die Späne werden so prozesssicher nach aussen abgeführt, Kratzer an der Oberfläche sind genau wie Durchzugsriefen ausgeschlossen. Die Folge sind noch bessere Oberflächengüten. Statt der bisher zentralen Kühlmittelversorgung, werden die Schneiden direkt an der Wirkstelle mit Kühlschmierstoff versorgt. Der Kühlmittelaustritt ist in der Fräskassette lokalisiert. Dadurch eignen sich die neuen Fräser auch optimal für MMS-Bearbeitungen.

(ID:44798500)