Suchen

Hybride Bearbeitung Präzise und effizient mit integrierter Schleifbearbeitung

Redakteur: Anne Richter

Diametal hat am Stammsitz in Biel für sein Applikations-Center in ein 5-Achs-Hochleistungs-Bearbeitungszentrum Versa 645 linear von Fehlmann investiert. Konventionelle Fräs-Bohroperationen, Hartfräsbearbeitungen und Koordinaten-/Konturenschleifen können auf ein und derselben Maschine in einer Aufspannung ausgeführt werden.

Firmen zum Thema

Diametal Swiss Cutting Tool: Präzisions-Schneid- und Drehwerkzeuge.
Diametal Swiss Cutting Tool: Präzisions-Schneid- und Drehwerkzeuge.
(Bild: Diametal)

Die Diametal-Gruppe setzt neue Massstäbe für die Hochpräzisions- und Schleifbearbeitung: Um gezielte, innovative Lösungen zu erarbeiten und unter realen Bedingungen zu testen, wurde am Stammsitz in Biel ein neues Applikations-Center eingerichtet. Dafür hat Diametal in ein 5-Achs-Hochleistungs-Bearbeitungszentrum Versa 645 linear von Fehlmann investiert. Bei der Maschine handelt es sich um ein äusserst universelles Bearbeitungszentrum in Portalbauweise. Konventionelle Fräs-Bohroperationen, Hartfräsbearbeitungen und Koordinaten-/Konturenschleifen können auf ein und derselben Maschine in einer Aufspannung ausgeführt werden.

Seit 1936 behauptet sich der Bieler Hersteller von Hochleistungs-Präzisionswerkzeugen und Schleifscheiben sowie Verschleissteilen aus Hart­metall und Keramik auf dem internationalen Markt. Mit der neuen Strategie wappnet sich das Unternehmen für die vielfältigen Herausforderungen auf dem Weltmarkt und für die Zukunft. Dabei verbindet es die Traditionswerte Qualität, Innovation und Präzision mit zukunftsorientiertem Service-Denken. Schnelles und gezieltes Entwickeln von Präzisionswerkzeugen und Schleiftechnologien war das hochgesteckte Ziel der Geschäftsleitung der Diametal Group bei der Evaluation des Maschinenparks für das neue Applikations-Center. Dabei wurde sehr viel Wert auf den Kundennutzen gelegt.

Bildergalerie

SMM Kongress und SMM FertigungsFORUM

18. November 2020, Forum Messe Luzern

Fachwissen für die Fertigungsindustrie

Logo SMM Kongress 2020
Treffen Sie die Fertigungsbranche an den SMM Events.
(Bildquelle: VCG-CH)

Möchten Sie sich über die neuesten Trends in der Fertigung informieren oder mehr über Lean Manufacturing erfahren? Dann sollten Sie am 18. November 2020 zur Messe Luzern reisen. Dort findet im Forum der 8. SMM Kongress und parallel dazu das SMM FertigungsFORUM statt. Eine gute Gelegenheit Ihr Netzwerk zu pflegen, aktuelles Branchenwissen zu erhalten und mit Experten zu diskutieren.

Jetzt anmelden:

SMM Kongress SMM FertigungsFORUM


*Die Veranstaltungen finden mit einem Corona-Schutzkonzept statt*

Fräsen und Schleifen: zwei Verfahren vereint auf einer Maschine

Schnelles, vielseitiges und wirtschaftliches Testen ohne Kompromisse, dies gelingt neu bei Diametal auf dem Hochleistungs-Bearbeitungszentrum Versa 645 linear, welches Fräsen, Hartfräsen und Koordinaten-/Konturenschleifen kombiniert auf ein und derselben Maschine vereint. Was üblicherweise in zwei Verfahren auf zwei unterschiedlichen Maschinen getestet wird, können die Bieler Präzisions-Werkzeughersteller in nur einer Aufspannung präzise und effizient realisieren. Kurze Durchlaufzeiten, entscheidende Einsparungen der Ein- und Umrichtzeiten sowie eine hohe Prozesssicherheit und Flexibilität werden damit ermöglicht.

Fact-Box: Versa 645 linear

Das 5-Achs-Hochleistungs-Bearbeitungszentrum Fehlmann Versa 645 linear zum Fräsen und Koordinatenschleifen:
- Verfahrwege X 350 mm, Y 500 mm, Z 300 mm
- Vorschubgeschwindigkeit X/Y/Z 0-50000 mm/min
- Eilgang 50 m/min
- Schwenkachse A 240 Grad (+/- 120 Grad)
- Teilachse C 360 Grad, endlos drehend Spindeldrehzahl wahlweise 30000 oder 42000 U/min
- Werkzeug-Magazinplätze wahlweise 50 / 86 / 225

Auf der Suche nach der perfekten Maschine war schnell klar, dass es für diesen Quantensprung nicht viele Anbieter auf dem Markt der 5-Achs-Bearbeitung gab, welche die Kombination verschiedener Fertigungsverfahren mit hoher Wiederholgenauigkeit auf einer einzigen Maschine vereinen. Bei den ersten Gesprächen mit dem Maschinenbauer aus Seon spürte man gleich eine gewisse Wertschätzung und man begegnete sich auf Augenhöhe. Mit Respekt, Kompetenz und Sorgfalt wurden die gestellten Anforderungen berücksichtigt. Das Versa-­Maschinenkonzept mit der hohen mechanischen Grundgenauigkeit, der soliden Bauweise sowie Temperaturstabilität und dem geringen Wärmegang überzeugte folglich das Team der Diametal AG. Für die Entwicklungs- und Applikationsabteilungen der zwei Sparten der Diametal Group Abrasifs und Swiss Cutting Tool war die Kombination vielfältiger Bearbeitungsmöglichkeiten, hoher Präzision, Wirtschaftlichkeit und einfacher Programmierung die perfekte Lösung.

Durch den immer grösseren Wettbewerb im weltweiten Markt ist man bei der Diametal AG überzeugt, dass diese Investitionslösung sich gut etablieren lässt und zum Marktvorteil wird. Ein weiterer entscheidender Schritt für den Bieler Komplett­anbieter von Präzisionswerkzeugen und Schleiftechnologien. Dank erhöhter Flexibilität, Produktivität und Qualität – wesentliche Erfolgsfaktoren für das Unternehmen und dessen Kunden. -ari- SMM

(ID:46893256)