Industrieroboter Robotik – der Weg in die Zukunft

Redakteur: Silvano Böni

>> Der Einsatz von Industrierobotern hat in den vergangenen Jahren stetig zugenommen. Früher wurden diese jedoch fast ausschliesslich in der Automobilbranche und in der Grossserienfertigung eingesetzt. Durch die konsequente Weiterentwicklung von Roboter- und Steuerungstechnik haben Roboter heute aber in vielen anderen Branchen jenseits der Automobilindustrie Einzug gehalten.

Firmen zum Thema

Mit dem LBR iiwa von KUKA können feinfühlige und komplexe Montageaufgaben automatisiert werden, bei denen der Einsatz von Robotern bisher nicht möglich war.
Mit dem LBR iiwa von KUKA können feinfühlige und komplexe Montageaufgaben automatisiert werden, bei denen der Einsatz von Robotern bisher nicht möglich war.
(Bild: KUKA)

Produktion in Europa bedeutet heute oft Vollautomatisierung, bei der der Mensch im Wesentlichen bei der Planung und Instandhaltung flexibler Automatisierungslösungen eine Rolle spielt, nicht aber in der Produktion selbst. In vielen Fällen ist jedoch ein gleitender Automatisierungsgrad sinnvoll. Ein Teil der Aufgaben wird dabei von flexiblen Industrierobotern erbracht, ein anderer Teil vom Menschen. Mensch und Roboter arbeiten Hand in Hand und ergänzen sich mit ihren komplementären Fähigkeiten optimal.

Roboter als Assistent

40 Jahre nach dem ersten industriellen Einsatz von Robotern hat KUKA auf der Hannover Messe ein neues Kapitel in der Geschichte der modernen Industrie-Robotik aufgeschlagen: Mit dem LBR iiwa löst KUKA das Versprechen an den Markt ein, einen industrietauglichen Leichtbauroboter zu präsentieren. Sensitiv und nachgiebig, mit einer Mechanik und Antriebstechnik für den industriellen Einsatz ausgestattet, läutet der LBR iiwa eine neue Robotergeneration ein. Und genau dafür steht auch der Name des Leichtbauroboters. LBR iiwa – intelligent industrial work assistant.

(ID:39738090)