Prodex/Swisstech 2019 Schweizer MEM-Industrie zeigt Leistungsfähigkeit

Redakteur: Anne Richter

Das Fachmesse-Duo Prodex und Swisstech ist Treffpunkt der Schweizer MEM-Industrie. Vom 14. bis 17. Mai 2019 präsentieren in Basel über 400 Aussteller den aktuellen Überblick und die hohe Leistungsfähigkeit der Schweizer MEM- Industrie.

Anbieter zum Thema

Prodex/Swisstech – die Leistungsschau der Schweizer MEM-Industrie.
Prodex/Swisstech – die Leistungsschau der Schweizer MEM-Industrie.
(Bild: Exhibit & More AG)

Nach der Verlegung des Messeduos Prodex und Swisstech vom November aller geraden Kalenderjahre auf die ungeraden Jahre präsentieren in diesem Jahr vom 14. bis 17. Mai über 400 Aussteller der MEM-Branche ihre Neuheiten und und Anwendungslösungen. Als Fokusthemen wurden die wichtigsten Themen aufgegriffen, die die Branche in den nächsten Jahren massgeblich beeinflussen werden. Das betrifft unter anderem Automation und Robotik, eine effiziente und kostengünstige Fertigung sowie Themen rund um Industrie 4.0. Ausserdem wurde dem veränderten Informationsbedürfnis der Fachbesucher sowie den steigenden Präsentationsansprüchen der Aussteller Rechnung getragen, indem Messeveranstalterin Exhibit & More AG neue Kommunikations-Angebote geschaffen hat. Die Prodex belegt die bewährten Hallen 1.0 und 1.1, und für einen besseren Besucherfluss bei der Swisstech hat man sich auf die Eventhalle und Halle 1.1 konzentriert. Damit soll sichergestellt werden, dass die Besucher sowohl über den Prodex- wie auch den Swisstech-­Eingang direkt in die Ausstellerzone gelangen und ein nahtloser Übergang zwischen der Welt der Produktions­technik und dem Angebot an Zuliefer-Dienstleistungen gegeben ist.

Verleihung des wichtigsten Schweizer Technologiepreises

Ein besonderes Highlight wird die Verleihung des wichtigsten Schweizer Technologiepreises in Fertigung und Produktion sein, nämlich die Preisverleihung des Prodex-Award am Mittwochabend, 15. Mai, ab 17.00 Uhr. Er wird in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal vergeben. Die hohe Anzahl Einreichungen – nämlich 20 Projekte – lässt Rückschlüsse auf die enorme Bedeutung und den hohen Stellenwert in der Schweizer MEM-Szene zu.

Bildergalerie

Die Übergangszone zwischen Prodex und Swisstech bildet die neuartige, rund 2000 m2 grosse Smart-Manufacturing-Plattform, die aus mehreren Themen-Elementen besteht und eine einzigartige Networking-Zone darstellt. Die Plattform beinhaltet ein Forum für Weiterbildungs-Veranstaltungen. Zudem sind dort Branchenverbände, Industriepartner, Hochschulen und Bildungsinstitute, Start-ups und Innovationsprojekte sowie Fachmedien vor Ort.

Über die neu gestalteten Messe-Websites haben die Besucher die Möglichkeit, den Messebesuch vorab online zu planen und sich über die Aussteller zu informieren. Die Tickets können bereits jetzt – also schon vor dem eigentlichen Messebesuch – online erworben werden. Das Forumsprogramm ist ebenfalls online ersichtlich. Ausserdem sind Lernende und Studenten aus der MEM-Branche zum Messebesuch eingeladen. Ein weiteres Angebot sind die geführten Messerundgänge, die in enger Zusammenarbeit mit der Initiative Industrie 2025 organisiert werden. Eine weitere Neuerung betrifft die Öffnungszeiten, der Einlass ist bereits ab 8.30 Uhr. -ari SMM

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45839258)