Suchen

Swissmechanic: Gemeinsam über Stock und Stein Swissmechanic- Mitarbeiterausflug

| Redakteur: Lya Bartholet

>> Der traditionelle Jahresausflug des Zentralsekretariates von Swissmechanic führte dieses Jahr in den Raum Schaffhausen, verbunden mit der Besichtigung des Rheinfalls und einer interessanten Schifffahrt auf dem Rhein.

Firmen zum Thema

Der Höhepunkt des Tages war bestimmt die Schifffahrt auf dem Rhein.
Der Höhepunkt des Tages war bestimmt die Schifffahrt auf dem Rhein.
(Bild: Swissmechanic)

Am Freitag, 6. Juli 2012, gingen die Mitarbeitenden des Zentralsekretariates der SWISSMECHANIC-Dachorganisation auf ihren traditionellen sommerlichen Mitarbeiterausflug. Organisiert und geplant wurde der erfolgreiche Event von Claudia Schönberger, der Leiterin Finanz- und Rechnungswesen.

Leider verhielt sich Petrus nicht an seine Abmachungen und ersetzte das geplante Sommerwetter ohne Rücksprache mit der Organisatorin durch einen feucht-windigen Aprilwetter-Tag. Eine gemeinsame Zugfahrt führte die Reiseschar nach Laufen am Rheinfall. Von der Bahnhaltestelle Schloss Laufen am Rheinfall führte der Weg über die Brücke zum Rheinfallbecken. Es ist immer wieder faszinierend, die Blicke auf die Wassermassen zu lenken, die tobend und laut gischend sich über die rund 23 Meter hohen Felsen in die Tiefe stürzen.

Als Überraschung waren anschliessend zwei Stunden Kletterpark vorgesehen. Leider blieb der Park wegen den Wetterverhältnissen aus Sicherheitsgründen geschlossen. Als Alternativprogramm fuhren die Mutigen über das bewegte Wasser zum Felsen, mitten im Rheinfall, andere wiederum nutzten die Gelegenheit für einen gemütlichen Spaziergang entlang des Rheins, um anschliessend die Rückfahrt vom Schloss Laufen zum Schlössli Wörth zu geniessen.

Höhepunkt des Tages: Schifffahrt auf dem Rhein

Höhepunkt des Tagesausfluges war bestimmt die Schifffahrt auf dem Rhein mit einem der typischen überdimensionierten Weidlingen. Ausgangspunkt der Rundfahrt auf dem Rhein war die Anlegestelle beim Schloss Wörth am Rheinfall. Die anschliessende Fahrt rheinabwärts führte uns bei Apéro und kleinem Lunch bis zu den imposanten Klosteranlagen in Rheinau. Die Stimmung war fröhlich, der Wein mundete und die Häppchen waren ein Gaumenschmaus. Kurz nach Mittag zeigte sich sogar die Sonne und der Kapitän verwandelte unseren Kahn in ein offenes Cabrio. Mit offenem Verdeck konnte die sanft vorbei ziehende Landschaft noch eindrücklicher aufgenommen werden. Wir genossen alle die schönen Eindrücke dieser einmaligen Stromfahrt.

Am Nachmittag bestieg man den Stadtbus, der die Reiseschar beinahe bis zur Haustüre des Verbandsmitgliedes, der Gebrüder Renggli AG in Schaffhausen, führte. Begrüsst wurde man von den Herren U. Renggli, Geschäftsführer, und K. Stadelmann, Präsident der Sektion Schaffhausen. Urs Renggli führte kurz in die Firmengeschichte und die Tätigkeiten des Hauses ein. Auf zwei Gruppen aufgeteilt, führten zwei kompetente Mitarbeiter anschliessend durch die weitläufigen Fabrikhallen und erklärten die Produktionsprozesse des Spritzgiessens und des Formenbaus. Beeindruckt durch die vielen technischen Ausdrücke und die vielen Maschinen, genoss man die vom Gastgeber offerierten Getränke und Canapés doppelt.

An dieser Stelle bedankt sich das ganze SWISSMECHANIC-Team recht herzlich für den Einblick in die Produktion und in die Gastfreundschaft, die man während der kurzen Zeit dieses Ausflugteils bei der Gebr. Renggli AG erfahren durfte.

Zum Abschluss dieses schönen Tages wurde man mit einem veritablen Gourmet-Menü überrascht. Das Restaurant Koch & Kellner wird ausschliesslich von Lernenden geführt, die im Schloss Wörth in Ausbildung stehen. Jeweils eine Person, die bereits ausgelernt ist, überwacht den reibungslosen Ablauf in Küche und Service.

Für den originellen und ausgezeichnet organisierten Mitarbeiter-Ausflug sei Claudia an dieser Stelle ein grosses Dankeschön ausgesprochen. <<

(ID:35086400)