1. Swissmechanic Business Day

Synergien schaffen

| Redakteur: Susanne Reinshagen

Franken-Schock: Das Thema bewegt die Branche weiterhin.
Franken-Schock: Das Thema bewegt die Branche weiterhin. (Bild: 720 GmbH/ Peter Schäublin)

Der Branchenverband Swissmechanic hat kürzlich seinen ersten Business Day in der Messe Luzern durchgeführt. Neben der Tischmesse, an der knapp 60 Unternehmen teilnahmen, rundeten Fachreferate die Veranstaltung ab.

Der Branchenverband Swissmechanic lancierte dieses Jahr zum ersten Mal seinen Business Day. Die Veranstaltung fand in der Messe Luzern statt und gab den Mitgliederfirmen die Möglichkeit, sich an der Tischmesse zu präsentieren. Knapp sechzig Unternehmen aus der Branche nahmen die Gelegenheit wahr und buchten einen Standplatz. Umrahmt wurde die Veranstaltung von Fachreferaten, die sich dem Thema «Fokussiert in die Zukunft» widmeten. Durch die Veranstaltung führte Katja Stauber, Moderatorin der Tagesschau.

Für Roland Goethe, Präsident Swissmechanic, liegt der Sinn des Business Day in der Schaffung von Synergien zwischen den Unternehmen. Vor allem in schwierigen Zeiten sei es wichtig, dass man zusammenarbeite, erklärte er in seiner Eröffnungsrede. Oliver Müller, Direktor Swissmechanic, bemängelte die geringe Unterstützung seitens der Politik für die MEM-Industrie. Alberto Silini von Switzerland Global Enterprise (S-GE) zeigte die Chancen auf, die in einer klaren Exportstrategie liegen, und wie S-GE die Unternehmen auf vielseitige Weise bei der Umsetzung unterstützen kann. Nach dem Mittagessen fesselte Urs Frey von der HSG mit seinen Ausführungen über Vertrauen als Notwendigkeit für eine erfolgreiche unternehmerische Zukunft die Besucher. Zum Schluss kamen noch zwei Stimmen aus der Praxis zu Wort: Claude Werder, Inhaber der Samuel Werder AG, und Markus Schröder, CEO Fryma Koruma AG, sehen durchaus Chancen für den Werkplatz Schweiz, denn Angriff sei die beste Verteidigung, brachte es Claude Werder auf den Punkt. <<

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43622787 / Verbände Management)