Jehle AG: 75 Jahre erfolgreich Technologiepartner, Bauteile- und Baugruppenfertiger, Indus­trie-Dienstleister und Arbeitgeber

Anbieter zum Thema

Die Jehle AG hat sich auf ihrem Gebiet einen hervorragenden Ruf erworben, auch international. Als Herstellerin von Metall- und Kunststoffbauteilen liefert sie Produkte in 22 Länder. Dieses Jahr feiert das Familienunternehmen sein 75-Jahr-​Jubi­läum mit Raphael Jehle als CEO und Vater Ulrich Jehle als Verwaltungsratspräsident.

Der Werkzeugbau profitiert von zukunftsweisenden Technologien – vom CAD/CAM über die Auftragsverwaltung und NC-Programmierung bis zu den Bearbeitungsmaschinen sind die Abläufe im Werk 5 bei Jehle weitgehend digitalisiert.
Der Werkzeugbau profitiert von zukunftsweisenden Technologien – vom CAD/CAM über die Auftragsverwaltung und NC-Programmierung bis zu den Bearbeitungsmaschinen sind die Abläufe im Werk 5 bei Jehle weitgehend digitalisiert.
(Bild: Severin Leber / lightspots.ch)

Josef Jehle begann im Jahr 1947 als Werkzeugmechaniker im Keller seines Wohnhauses mit der Herstellung von Türschlössern. 1972 übernahm Sohn Ulrich die Führung des Unternehmens und war für ein nachhaltiges Wachstum verantwortlich. Dies wurde durch Innovations- und Investitionskraft und durch das Gespür für die Anforderungen der Kunden erreicht. Die Investitionen beziehen sich nicht nur auf einen modernen Maschinenpark, sondern auf eine ganzheitliche Weiterentwicklung des Unternehmens, zum Beispiel im Jahr 2019 mit dem Werk 5, dem Technologiecenter für Werkzeug- und Formenbau.

Punktgenaue Gesamtlösungen

Als Technologiepartner für kundenspezifische Bauteile aus Metall oder Kunststoff bietet Jehle Gesamtlösungen für einen sehr breiten Kundenkreis aus den unterschiedlichsten Branchen an. Bei jedem Projekt führt Jehle und ihre kompetenten Berater mit den Kunden zuerst ein Gespräch auf Augenhöhe. Dann folgt die Entwicklung auf digitaler Basis: CAD/CAM, 3D-Animation, Simulation und schliesslich die Fertigung mit modernsten Bearbeitungsmethoden. Danach kommt es zur Weiterverarbeitung wie Oberflächenbearbeitungen, spanabhebenden Bearbeitungen oder Baugruppenmontagen. Die Verpackung oder die Just-in-time-Lieferung komplettieren die Leistung. Aufgrund der Fertigungsbreite und des grossen Know-hows bietet Jehle individuelle Lösungen ohne zusätzliche Schnittstellen. Dies führt zu smarten Lösungen und schnellen Produkt- und Projektrealisierungen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Für die Zukunft aufgestellt

Beeindruckend ist in diesem Zusammenhang die Dienstleistungskette, die Jehle in den letzten Jahrzehnten aufgebaut hat und die Kunden je nach Bedarf in Anspruch nehmen können. Vom Engineering über den Werkzeug- und Formenbau bis zur Fertigung von Serienteilen als Komponenten oder Baugruppen. Ebenso beeindruckend ist der grosse Kundenkreis, diversifiziert in verschiedenen Branchen wie der Elektro- und Automobilindustrie, dem Maschinen- und Anlagenbau oder der Möbel- und Medizintechnik. Der Kunde steht im Zentrum des Handelns von Jehle. Die Investitionen und Prozesse werden dauernd den Marktanforderungen angepasst, um auch in Zukunft ein attraktiver und innovativer Partner für die Kunden zu sein. Vor so viel Kundenorientierung und industrieller Performance kann man nur eines: den Hut ziehen.

Ökologie und Nachhaltigkeit

Der Schutz der Natur sowie Nachhaltigkeit in der Fertigung geniessen im Familienunternehmen Jehle einen sehr hohen Stellenwert. Das im Jahr 2019 eröffnete Werk 5, das Technologiecenter, produziert mit einer 2400 m2 grossen PV-Anlage einen beträchtlichen Anteil des Stromverbrauchs selbst. Die restliche Strommenge wird aus Wasserkraftanlagen eingekauft. Weitere Projekte für die Gewinnung von Solarstrom sind in der Projektierungsphase. In allen Werken ist Jehle darauf bedacht, Energieverbrauch und Emissionen zu reduzieren sowie anfallende Materialabfälle zu sammeln und fachmännisch zu entsorgen.

Attraktiver Arbeitgeber

Auch wenn der Automatisierungsgrad bei Jehle hoch ist – entscheidend für optimale Ergebnisse sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Jehle legt grossen Wert darauf, den Mitarbeitenden mit Respekt zu begegnen. Mitarbeitende sollen sich bei Jehle wohl fühlen und ihr Potenzial entfalten können. Schulung, Weiterbildung und Karriereplanung sind dazu wichtige Massnahmen und Instrumente. Dies führt zu langjähriger Betriebszugehörigkeit, zu Identifikation mit dem Unternehmen und zu hoher Eigenmotivation. So konnten sich schon einige Lernende, Facharbeiter und Quereinsteiger innerhalb der Organisation entwickeln und wichtige Positi­onen einnehmen. In 75 Jahren haben über 200 Auszubildende ihre Lehre bei der Jehle AG erfolgreich abgeschlossen. Der Fachkräftemangel am Markt und die Verantwortung, Fachkräfte für die Zukunft zu rekrutieren und auszubilden, hat bei Jehle AG dazu geführt, das Angebot kontinuierlich auszubauen. SMM

(ID:48647608)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung