Suchen

Robustes Messmikroskop mit hervorragender Optik Videomessmikroskop im Mikrometerbereich

| Redakteur: Anne Richter

Die optischen Videomessmikroskope aus der Focus-Baureihe der Firma Mora Metrology GmbH sind ausgelegt auf eine schnelle und zuverlässige Messung von Bauteilen verschiedenster Formen, Grössen und Materialien. Die Messsoftware ist einfach gehalten und mit intuitiver Bedienung.

Firmen zum Thema

Die Focus-Baureihe ist ein universell einsetzbares, optisches Koordinatenmessgerät für eine schnelle und zuverlässige Messung im Mikrometerbereich.
Die Focus-Baureihe ist ein universell einsetzbares, optisches Koordinatenmessgerät für eine schnelle und zuverlässige Messung im Mikrometerbereich.
(Bild: Mora Metrology)

Stetig steigende Anforderungen zur Sicherung der Teile- und Prozessqualität muss ein modernes Messsystem erfüllen, um seinen Beitrag zur optimalen Fertigung ohne Ausschuss beizutragen. Werker und Messtechniker sind immer häufiger mit der Anforderung konfrontiert, Bauteile verschiedenster Formen, Grössen und Materialien schnell und zuverlässig messen zu müssen. Der Bediener muss heute häufig unterschiedliche Maschinen mit unterschiedlichen Funktionen bedienen. Eine einfache, intuitive Bedienbarkeit der Messsysteme für die laufende Produktion, kurze Rüstzeiten und hohe Messgeschwindigkeit bei gleichzeitig wiederhol­genauen, rückführbaren Messergebnissen sind heute für ein modernes Messsystem unverzichtbar.

Optisches Koordinatenmessgerät für hochgenaue, wiederholbare Messungen

Die optischen Videomessmikroskope aus der Focus-​Baureihe der Firma Mora Metrology GmbH aus dem bayrischen Aschaffenburg in Deutschland stellen sich genau diesen Anforderungen. Die Focus ist ein universell einsetzbares, optisches Koordinatenmessgerät, welches durch die robuste Bauweise auf Hartgesteinsbasis, sowohl in der Grundbasisplatte als auch in der Z-Säule, gekennzeichnet ist. Dadurch ist es extrem stabil und unempfindlich gegenüber Schwingungen. Es ist somit ideal für den Einsatz im Werkstattbereich, im Wareneingang und im Messraum geeignet. Hochgenaue V-Führungen in der X- und Y-Achse des stabilen Präzisionsmess­tisches auf Granitbasis und Doppellinearführungen in der Z-Achse erlauben hochgenaue, wiederholbare Messungen im Mikrometerbereich. Leichtgängige Feinverstellungen und entriegelbare Schnellverstellungen erlauben dem Bediener die schnelle Positionierung des Bauteils unter die hochauflösende, digitale CCD-Matrix-Video­kamera, welche je nach Kundenwunsch mit einem farbigen oder monochromen (schwarz/weiss) Bild geliefert werden kann. Bei den Objektiven kommen je nach Anforderung an die Messaufgabe telezentrische Fest­objektive oder wahlweise Zoomobjektive zum Einsatz. Bei der letzteren Variante kann der Anwender dann wieder zwischen einem manuellen oder einem motorisch gesteuerten 6-fach-Zoom wählen. Der leichtgängige, koaxiale Grob- und Feinfokustrieb ermöglicht Messungen sowohl kleinster Details als auch in grossen Bildfeldern. Die integrierte, stufenlos einstellbare, telezentrische LED-Durchlicht- und LED-Auflichtbeleuchtung, welche segmentiert geschaltet werden kann, macht die Ausleuchtung jedes Details des Bauteils möglich. Ein fokussiert ausgerichteter Diodenpositionierlaser ermöglicht dem Anwender zusätzlich eine schnelle Orientierung der aktuellen Position am Werkstück. Für zuverlässige Mess­ergebnisse auch in der Z-Achse steht bei allen CNC-Versionen der Focus-Baureihe die Einbindung eines taktilen Mess­tasters von Renishaw in die Gesamtanlage als weitere Option zur Verfügung. Durch das kombinierte Messen von Optik und Taster lassen sich die Messprozesse noch effektiver gestalten, ein etwaiges Umspannen von Werkstücken oder das mühsame Zusammenführen von Messergebnissen unterschiedlicher Messsysteme wird minimiert. Die kompakte Bauweise mit der in der Granitgrundplatte oder dem Untergestell integrierten Steuerungselektronik, welche mit nur einem Kabel mit einem All-in-one-Touch-Panel-PC oder Tower-PC verbunden ist, verhindert einen Kabelsalat, was insbesondere in der Fertigungsumgebung für erhöhte Sicherheit sorgt.

Bildergalerie

Messsoftware für manuelle und CNC-Ausführung

Unabhängig davon, ob die Entscheidung auf ein manuelles Gerät oder die CNC-Ausführung der Focus-­Familie fällt, in beiden Fällen steht dem Anwender die in der Bedienung einfache, intuitive Messsoftware «M3» aus dem Hause Metlogix mit grossem Funktionsumfang zur Verfügung. Sie beinhaltet alles, was eine zeitgemässe Messsoftware beinhalten muss: intuitive Bedienung mit übersichtlicher Benutzer­oberfläche, einfache Bemassung für manuelle oder CNC-betriebene Messsysteme und übersichtliche Darstellung der Messergebnisse in Tabellen oder grafisch. Automatische Kantenerkennung, Wiederholmessungen von erlernten Mess­abläufen und Datenausgabe auf Protokollen oder Dateien für die weitere Auswertung in einer SPC-Software sind Bestandteil des Standardlieferumfanges. Optional ist der direkte Vergleich mit digitalen DXF-Schablonen im Videobild erhältlich, auch die automatische Besteinpassung von Messpunktwolken in vordefinierte Toleranzbereiche steht softwareseitig zur Verfügung.

Damit sich ein Messsystem auszahlt, sind geringe Wartungskosten, die Verfügbarkeit regelmässiger Softwareupdates und der Betrieb ohne Verbrauchsmaterialien wichtige Entscheidungskriterien für eine Investition. Viele Kunden aus den Bereichen Automotive, Automobilzulieferindustrie, Luft- und Raumfahrt, der Medizintechnik, der kunststoffverarbeitenden Industrie oder auch der Lohnfertigung entscheiden sich genau aus den genannten Gründen der Flexibilität, der Zuverlässigkeit und vor allem der Qualität für ein Produkt aus dem Hause Mora. Die technische Konfiguration in Bezug auf die Ausführung oder die Grösse der Anlage kann flexibel an alle Anforderungen angepasst werden, sodass auch das Budget entsprechende Berücksichtigung erfährt. Schweizer Partner von Mora Metrology ist Brütsch/Rüegger Tools. -ari- SMM

(ID:46638347)