Zerspanungswerkzeuge 20 Jahre Gühring Schweiz AG

Redakteur: Matthias Böhm

>> Im Dezember letzten Jahres durfte Gühring (Schweiz) AG sein Zwanzig-Jahr-Jubiläum feiern. Der Werkzeughersteller – dessen deutsches Mutterhaus mit über 5000 Mitarbeitern einer der grössten Werkzeughersteller weltweit ist – kommt ursprünglich vom Bohren. Heute deckt das Unternehmen die gesamte Zerspanungsbandbreite ab. Zum Zwanzig-Jahr-Jubiläum wurde u. a. eine neue Beschichtung mit einer Härte von 5500 HV – eine der härtesten Nitrid-Schichten am Markt – präsentiert.

Firmen zum Thema

Der RT 100 HF für Nickelbasislegierungen und mehr mit der neuen Signum-Schicht kommt direkt aus dem Entwicklungslabor des Unternehmens. Die ausserordentliche Schichthärte von 5500 HV konnte durch eine spezielle Nano-Composite-Struktur mit einem Schichtaufbau aus TiAlN und SiN realisiert werden. (Gühring)
Der RT 100 HF für Nickelbasislegierungen und mehr mit der neuen Signum-Schicht kommt direkt aus dem Entwicklungslabor des Unternehmens. Die ausserordentliche Schichthärte von 5500 HV konnte durch eine spezielle Nano-Composite-Struktur mit einem Schichtaufbau aus TiAlN und SiN realisiert werden. (Gühring)

Die Gühring (Schweiz) AG verfügt heute über ein Werkzeugspektrum, das perfekt auf die Schweizer Fertigungsbranche zugeschnitten ist. Das war nicht immer so, wie sich im Gespräch mit dem heutigen Geschäftsführer von Gühring (Schweiz) AG, Markus Blum, zeigte.

Denn ein Grossunternehmen wie Gühring – mit weltweit über 5000 Mitarbeitern – kann nicht einfach eine Niederlassung in der Schweiz mit ihrem «deutschen» Werkzeugprogramm gründen, ohne auf die spezifischen Verhältnisse in der Schweiz einzugehen.

Bildergalerie

Der deutsche Fertigungsmarkt ist relativ stark auf die Automobilindustrie zugeschnitten, ein Industriesektor, der in der Schweiz nur marginal eine Rolle spielt. Um den gleichwohl hoch attraktiven Schweizer Markt abzudecken, musste ein reger Erfahrungsaustausch zwischen den höchst anspruchsvollen Schweizer Präzisionsfertigern und der in Deutschland ansässigen Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Gühring realisiert werden, um das Produktprogramm auf die Schweizer Verhältnisse anzupassen. Das ist ein längerer und anspruchsvoller Prozess.

(ID:31150030)