Suchen

Gusszerspanung Die Grösse macht den Unterschied

| Redakteur: Anne Richter

Mittelständischer Dienstleister bietet Gusszerspanung bis zwei Meter: Qualität und Zuverlässigkeit sind zwei wesentliche Eigenschaften der MAC-Maschinen- und Metallbau GmbH in Chemnitz, die sich auf die Bearbeitung von bis zu über zwei Meter grossen Gussteilen spezialisiert hat. Dafür sorgen unter anderem zwei horizontale Bearbeitungszentren HEC 1250 P der zur Starrag Group gehörenden Heckert GmbH.

Firmen zum Thema

Die Geschäftsführer Uwe (links) und Peter Rottluff freuen sich, mit den beiden horizontalen Bearbeitungszentren HEC 1250 P Athletic die Bearbeitung von grossen Gussteilen anbieten zu können.
Die Geschäftsführer Uwe (links) und Peter Rottluff freuen sich, mit den beiden horizontalen Bearbeitungszentren HEC 1250 P Athletic die Bearbeitung von grossen Gussteilen anbieten zu können.
(Bild: MAC / Heckert)

In der sächsischen Industriestadt Chemnitz, der Heimat traditionsreicher Maschinenhersteller, sind zahlreiche metallverarbeitende Dienstleister zu Hause. Zu ihnen gehört die MAC Maschinen- und Metallbau GmbH, die Maschinenbaumeister Peter Rottluff 1990 gründete. In den Folgejahren investierte er konsequent und kontinuierlich in eigene Gebäude bei Chemnitz-Mittelbach sowie in eine hochwertige Maschinenausstattung. Peter Rottluff, der bereits in den Jahren vor der Wende Erfahrungen in der Selbständigkeit gesammelt hatte, baute sein Unternehmen bis heute auf rund 40 Mitarbeiter aus. Zur Seite steht ihm sein Sohn Uwe Rottluff, der als weiterer Geschäftsführer in erster Linie für den Einkauf verantwortlich ist.

Die Strategie der Rottluffs lautet: «Wir suchen unseren Markt abseits dem, was alle können, und zeichnen uns durch Qualität und Zuverlässigkeit aus. Das ist unsere Chance, am immer enger werdenden Markt zu bestehen.» Die beiden Geschäftsführer spielen damit auf die Situation mittelständischer Unternehmen in den östlichen Bundesländern an, die speziell mit den kostengünstigen Angeboten aus benachbarten Ländern wie Tschechien und Polen zu kämpfen haben. Peter Rottluff ergänzt: «Dazukommt noch der Wettbewerb aus Fernost, der immer stärker nach Deutschland drängt – mit Preisen, die wir kaum realisieren können.»

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Erfolgsbasis: Mitarbeiter und Maschinen

Aufgrund langjähriger Erfahrung in der mechanischen Fertigung und Baugruppenmontage ist die MAC Maschinen- und Metallbau GmbH in der Lage, den Kunden ein umfangreiches Spektrum an Dienstleistungen anzubieten. Neben der Zerspanung verfügt MAC über eine Gussputzerei, eine Schweisserei und eine moderne Farbspritzanlage. Weiterhin sind diverse Montageplätze und eine Logistikhalle von 2000 m2 vorhanden. Besonders stolz sind sie auf ihre Mitarbeiter, zu denen sie eine enge Beziehung pflegen und die sie auch in Krisenzeiten halten konnten. Peter Rottluff freut sich: «Viele von ihnen sind schon über 15 und 20 Jahre bei uns. Sie sind die Basis für unsere Flexibilität und den hohen Qualitätsstandard, für den wir bekannt sind.» Seit Jahren gilt MAC als zuverlässiger Partner für Kunden aus unterschiedlichen Branchen, insbesondere aus den Bereichen Windkraftanlagen, Heizungstechnik sowie Bau- und Landmaschinenbau.

Fräsbearbeitung grosser Gussteile

Zweiter Pfeiler für die erfolgreiche Geschäftsentwicklung der MAC Maschinen- und Metallbau GmbH sind die modernen CNC-Fertigungsmöglichkeiten. Hier hat sich der Chemnitzer Mittelständler strategisch positioniert, wie Uwe Rottluff deutlich macht: «Unser Schwerpunkt liegt auf der Fräsbearbeitung grosser Gussteile. Dafür haben wir CNC-Maschinen, mit denen wir Gussrohlinge mit Abmassen von über zwei Metern auf wenigen Quadratmetern genau bearbeiten können.»

Die mit zwei 3,2-t-Laufkränen ausgestattete 2500 m2 grosse Produktionshalle enthält einen Maschinenpark, der klar von einem Hersteller dominiert wird: der Heckert GmbH, mittlerweile Teil der Starrag Group, einem technologisch weltweit führenden Hersteller von Präzisions-Werkzeugmaschinen. Ebenfalls in Chemnitz beheimatet, liegt für MAC die Partnerschaft mit dem traditionsreichen Maschinenhersteller nahe. Zudem übernahm Peter Rottluff zur Wendezeit selbst Serviceaufgaben für Heckert-Maschinen. «Die gute Qualität dieser Bearbeitungszentren war mir bestens bekannt, und die räumliche Nähe zum Lieferanten ist immer von Vorteil», argumentiert der Geschäftsführer.

(ID:43252946)