Suchen

Firmengruppe investiert zwei Millionen Euro in den Ausbau des Standorts Lyon Endress+Hauser stärkt Kompetenz für Analyseverfahren

Redakteur: Silvano Böni

Endress+Hauser, Anbieter von Messgeräten, Dienstleistungen und Lösungen für die industrielle Verfahrenstechnik, hat für zwei Millionen Euro sein Kompetenzzentrum für hochentwickelte Analyseverfahren in Lyon ausgebaut.

Firmen zum Thema

Hochentwickelte Anlayseverfahren: Endress+Hauser eröffnet Kompetenzzentrum in Lyon.
Hochentwickelte Anlayseverfahren: Endress+Hauser eröffnet Kompetenzzentrum in Lyon.
(Bild: Endress+Hauser)

Endress+Hauser hat sein Kompetenzzentrum für hochentwickelte Analyseverfahren im französischen Lyon weiter ausgebaut. Die Firmengruppe investierte zwei Millionen Euro in eine Produktionswerkstatt sowie Geschäftsräume, um der steigenden Nachfrage im Bereich der modernen Prozessanalyse gerecht zu werden.

Rund 20 Mitarbeiter unterstützen von Lyon aus den europäischen Vertrieb der Endress+Hauser Gruppe bei der Anwendung und dem Verkauf der hochentwickelten Analysesysteme. Der Fokus liegt dabei auf Projektgeschäft und After-Sales-Services. Europaweit zehn Endress+Hauser Vertriebsgesellschaften verfügen bereits über eigene Spezialisten für dieses komplexe Arbeitsgebiet.

Die neue Produktionswerkstatt mit 630 Quadratmetern Fläche wird insbesondere für die kundenspezifische Produktion und Bereitstellung kompletter Analysesysteme genutzt. Büros, Räume für Werksabnahmen und Reserveflächen ergänzen die Erweiterung. Das benachbarte Bürogebäude mit 1500 Quadratmetern Fläche, das 2017 bezogen wurde, beherbergt auch den regionalen Vertrieb von Endress+Hauser Frankreich. Mit insgesamt 7000 Quadratmetern Gesamtfläche bietet das Grundstück Reserven für die Weiterentwicklung.

(ID:46041996)