DST Dreh- und Spantage Südwest Erfolgreiche Dreh- und Spantage in Villingen-Schwenningen

Redakteur: Silvano Böni

Erfolgreiches Fazit der Dreh- und Spantage. Über 3600 Besucher fanden den Weg nach Villingen-Schwenningen.

Firmen zum Thema

Insgesamt besuchten über 3600 Besucher die DST Dreh- und Spantage in Villingen-Schwenningen.
Insgesamt besuchten über 3600 Besucher die DST Dreh- und Spantage in Villingen-Schwenningen.
(Bild: DST / Michael Kienzler)

Volle Auftragsbücher, fachlicher Austausch, intensive Kundengespräche: An den Ständen der 169 Aussteller an den Dreh- und Spantageb Südwest war viel los. Besucher und Aussteller waren sehr zufrieden. Der dreitägige Event in Villingen-Schwenningen schloss mit insgesamt 3684 Besuchern (2017: 3247 Besucher).

DST-Schirmherrin und IHK-Präsidentin Birgit Hakenjos-Boyd nannte den Standort der Messe «mitten im Technologiecluster Schwarzwald-Baar-Heuberg perfekt – das wird geschätzt». Das Fachpublikum kam aus der Region, aus allen Teilen Deutschlands – darunter auffallend viel aus Nordrhein-Westfalen und Bayern. Ausländische Gäste stammten aus Frankreich, Italien, Tschechien, Österreich und vor allem aus der Schweiz.

Highlight: Sonderschau Industrie 4.0

Besondere Aufmerksamkeit an den Dreh und Spantagen genoss die Sonderschau Industrie 4.0, die in Live-Shows verdeutlichte, wie ein komplett automatisierter Fertigungsprozess abläuft. Gewatec-Chef Dr. Reinhold Walz berichtete, «die Zuschauer waren schwer beeindruckt, was mit Industrie 4.0 schon heute möglich ist.»

(ID:45894828)