Grindtec erwartet 10 Prozent Wachstum

23.03.2010 | Redakteur: Redaktion SMM

Dank der Grindtec in Augsburg wird die Schleiftechnik für Interessierte perfekt fokussiert.
Dank der Grindtec in Augsburg wird die Schleiftechnik für Interessierte perfekt fokussiert.

Die Grindtec ist eine Erfolgsgeschichte. Als klar fokussierte Messe auf die Schleiftechnik, hat sie sich mittlerweile zu dem Mekka rund ums Schleifen entwickelt. Über 50 Schweizer Unternehmen - von gesamthaft 377 - stellen auf ihr aus, was zeigt, dass die Schweiz über ein enormes Know-how verfügt. Tatsächlich ist die Grindtec heute ein «must» für Schleiftechnologie-Unternehmen.

Wie gross die Erwartungen der Branche im Hinblick auf die Grindtec 2010 sind, zeigt die in den letzten Wochen noch einmal sprunghaft gestiegene Zahl (Stand Anfang Februar) der Aussteller: 377 Unternehmen haben sich bis dato für Augsburg angemeldet, täglich kommen weitere Anmeldungen dazu.

Wachstum von 10 Prozent

Projektleiter Joachim Kalsdorf: «Die Branche setzt auf die Grindtec, sämtliche Top-Unternehmen der Schleiftechnik sind in Augsburg vertreten. Das Angebot wird umfassender sein denn je, und die Grindtec wird entgegen allen Trends wieder zulegen. Wir gehen derzeit von einem Wachstum von rund 10Prozent bei den Ausstellern und der belegten Fläche aus.»

Mit grosser Freude registriert man beim Fachlichen Träger FDPW Fachverband Deutscher Präzisions-Werkzeugschleifer den aktuellen Run auf die Grindtec.

Noch bei einer Vorstandssitzung im Sommer 2009 hatte man als Zielvorgabe 90Prozent der Zahl der Aussteller und der vermieteten Fläche der Grindtec 2008 als Massstab für eine - unter diesen schwierigen Rahmenbedingungen - erfolgreiche Grindtec 2010 definiert. Prof. Dr.-Ing. Wilfried Saxler, Geschäftsführer des FDPW: «Unglaublich, aber wahr. Wir liegen mit den derzeit vorliegenden Anmeldungen bereits höher als zur Messe 2008. Getreu unserem Motto positive Zeichen zu setzen, dürfte die Grindtec 2010 sehr vielversprechend werden. Wir freuen uns heute schon darauf. Wir hoffen, dass sich diese gute Stimmung auf andere Branchen überträgt, damit die Konjunktur wieder Schwung bekommt!»

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.