Zecha liefert Werkzeuge ab 0,03 mm lagerseits >> Zecha Mikrofräser: Maximale Vielfalt in minimalen Durchmessern

Redakteur: Nicole Moon

Firmen zum Thema

Mikrowerkzeuge in Durchmessern ab 0,03 mm sind eine Domäne der Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH aus Königsbach-Stein.
Mikrowerkzeuge in Durchmessern ab 0,03 mm sind eine Domäne der Zecha Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH aus Königsbach-Stein.
(Zecha Hartmetall Werkzeugfabrikation GmbH)

Torx-, Einschneiden-, Kugel- oder torische Mikrofräser, Gewindewirbler oder Gravierstichel: Diese Werkzeuge werden vor allem in kleinsten Durchmessern von Unternehmen der Medizin- und Dentaltechnik sowie in der Uhrenindustrie eingesetzt. Ein neuer Katalog fasst diese Produktgruppe nun zusammen. Der Mini ist nicht nur modisch ein immerwährender Begleiter, auch in der Medizintechnik, dem Automobilbau oder der Elektronikbranche sind Minis gern gesehen – in Form hochpräziser Bohrer und Fräser mit kleinsten Durchmessern. Im Zecha- Werk entstehen Vollhartmetall-Werkzeuge für die Bearbeitung von Titan, Edelstahl und Sonderwerkstoffen. Gemäss Aussage von Arndt Fielen, Vertriebsleiter bei Zecha, hat das Unternehmen einige Werkzeugserien – beispielsweise die Fräser 481, 486 bis 489K/L –speziell für die Anforderungen der Uhrenindustrie entwickelt und mittlerweile als Standard aufgenommen. Die Serien 489K/L sind auf die Zerspanung von Gold, Messing und Buntmetallen ausgerichtet und erreichen dort selbst im unbeschichteten Zustand extrem lange Standzeiten. <<

(ID:42920925)