Gut angebunden und sicher vernetzt

| Redakteur: Bernd Maienschein

Das HMI von Beumer ist ein Touchpanel mit optimierter Benutzeroberfläche und grafischer Navigation, das als Interaktionskonzept verschiedene Optionen bietet.
Das HMI von Beumer ist ein Touchpanel mit optimierter Benutzeroberfläche und grafischer Navigation, das als Interaktionskonzept verschiedene Optionen bietet. (Bild: Beumer)

Die Beumer Group liefert und installiert komplette Verpackungslinien aus einer Hand und passt sie an Kundenprodukte und örtliche Gegebenheiten an. Um Wertschöpfungsketten effizient zu steuern, setzt der Systemlieferant auf Industrie 4.0.: Alle Anlagen einer Linie sind vernetzt und an übergeordnete Produktionssteuerungen angebunden.

Die Leistung und Effizienz von Maschinen und Anlagen lässt sich meist nur noch durch leistungsfähigere Software steigern, erläutert Gregor Baumeister, Leiter des Geschäftsbereichs Palettier- und Verpackungssysteme bei der Beumer Group. Der Systemlieferant stattet seine Lösungen von Beginn an mit intelligenten Programmen und Steuerungen aus. Anwender können damit ihre Prozesse auf umfassender Datenbasis gesamtheitlich optimieren. „Mit der höheren Transparenz erreichen sie deutliche Einsparungen“, verspricht Baumeister. Abfüll-, Palettier- und Verpackungsanlagen rüstet die Beumer Group mit dem Human Machine Interface (HMI) aus.

Software aus dem Baukasten zur optimalen Abstimmung

Dabei handelt es sich um ein Touchpanel mit optimierter Benutzeroberfläche und grafischer Navigation, das als Interaktionskonzept verschiedene Optionen bietet. Videosequenzen zeigen dem Personal, wie einfach die Maschine zu bedienen ist – beispielsweise der Folienrollen- und Folienmesserwechsel.

Um die Abfüll-, Palettier-, Verpackungs- und weitere Systemkomponenten optimal aufeinander abzustimmen, hat die Beumer Group die modular aufgebaute BG Software Suite als übergeordnetes Rechensystem entwickelt. Sie lässt sich individuell anpassen. Prozessdaten oder Reporte zeigt die programmübergreifende Benutzeroberfläche BG Fusion an.

Hierüber sind alle verfügbaren Daten abrufbar – ohne dass der Bediener zwischen verschiedenen Applikationen wechseln muss. „Je nachdem, wie komplex die Aufgabenstellung ist, lassen sich manche Anwendungen allein auf SPS-Ebene umsetzen. Andere wiederum erfordern übergeordnete Materialflussrechner oder Lagerverwaltungssysteme“, sagt Baumeister.

Mit dem Modul Beumer Group Warehouse Control System können Betreiber die Softwaresuite per Netzwerk an das Warehouse Management oder die ERP-Lösung des Kunden anbinden. Die Beumer Group stellt für den Anwender so die Kommunikation der verschiedenen Steuerungsebenen untereinander sicher. Damit ist der Komplettanbieter in der Lage, die einzelnen Anlagen intelligent zu verknüpfen und sie in bestehende Prozessleit- oder Warenwirtschaftssysteme zu integrieren.

Online jederzeit die Kontrolle über die Verpackungslinie

In Form einer Applikation stellt Beumer sowohl dem Bediener als auch dem Betreiber von Verpackungslinien ein Überwachungstool zur Verfügung. Mit der Beumer-Overall-Operation-Monitoring-App hat der Bediener auf seinem mobilen Endgerät stets den Überblick über alle relevanten Kennzahlen der kompletten Verpackungslinie oder einzelner Anlagen. Die App zeigt den Status quo von Verfügbarkeit, Leistungs- und Qualitätsgraden sowie den Energie- und Druckluftverbrauch an. Ein effizienter Betrieb ist somit jederzeit sichergestellt.

Kunden können das Programm an ihre spezifischen Anforderungen anpassen. „Damit Betreiber ihre Wertschöpfungsketten besser organisieren und steuern können, wollen wir alle beteiligten Personen, Anlagen, Maschinen und Produkte in einem dynamischen Netzwerk horizontal und vertikal integrieren“, beschreibt Baumeister die Möglichkeiten der Applikation.

Mit dieser zunehmenden Vernetzung entstehen hochgradig verknüpfte Systemstrukturen – ganz im Sinne von Industrie 4.0.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44805652 / Logistik)