Innovationen Igus stellt trotz Pandemie mehr Neuheiten vor

Redakteur: Anne Richter

Trotz Pandemie konnte Igus im vergangenen Jahr mehr Neuheiten vorstellen als im Vorjahr. Die Palette reicht dabei vom integrierten Roboter-Antrieb bis zum Kugellager mit 21-facher Lebensdauer.

Firmen zum Thema

Geschäftsführer Frank Blase zeigt die TRX Roboter-Energiezuführung auf dem komplett erneuerten physisch-virtuellen Messestand von Igus in Köln, der gerade mit dem «iF Communication Design Award 2021» prämiert wurde.
Geschäftsführer Frank Blase zeigt die TRX Roboter-Energiezuführung auf dem komplett erneuerten physisch-virtuellen Messestand von Igus in Köln, der gerade mit dem «iF Communication Design Award 2021» prämiert wurde.
(Bild: Igus)

Igus meldet ein erhöhtes Innovationstempo trotz Pandemie: Hohe Investitionen in Digitalisierung, Logistik und Remote-Beratung steigerten den Onlineumsatz 2020 um 30 Prozent und milderten den Umsatzrückgang ab. Im vergangenen Jahr sank demnach der Igus-Umsatz um 4,8 Prozent auf 727 Millionen Euro. Für das laufende Jahr zeigt sich das Unternehmen dank eines deutlichen Plus im Auftragseingang optimistisch. Hinzu kommt: Die Pandemiezeit hat zu einem Innovationsschub im Homeoffice geführt. Das Resultat sind 168 neue Produkte, Produkterweiterungen und digitale Angebote – mehr als je zuvor im Frühjahr. Einen ersten Ausblick gab Igus auf der Hannover Messe Digital Edition. Igus präsentiert alle Frühjahrsneuheiten auch auf der hauseigenen physisch-virtuellen Messe.

Auf der Igus Messe ist der Rebel zu sehen, ein neues Roboterantriebselement. Kunden können aus dem Baukasten schnell ihre eigenen Roboterarme konstruieren. Der Kern des Rebel ist ein stark verbessertes Kunststoffgetriebe. Im Bereich der grossen Industrierobotik bringt Igus mit der Energiezuführung TRX eine Lösung auf den Markt, die das Thema Roboterschlauchpakete neu denkt. Damit ist eine Gewichtsersparnis von 83 Prozent auf der dritten Achse möglich, auf weniger als der Hälfte des Platzes. Auch in der schmier- und wartungsfreien Lagertechnik stellt Igus in allen Bereichen Neuheiten vor. Bei Kugellagern gelang Igus ein Durchbruch in der Lebensdauer. Bei den Anwendungsfällen von geringen Lasten und hohen Drehzahlen wurde diese um Faktor 21 erhöht.

Ein erheblicher Teil der Investitionen floss in Onlineshops und Onlinetools. Alle Webshops wurden erneuert und informativer für die Kunden gestaltet. Neue Onlinewerkzeuge zur Konfiguration und Berechnung von Zahnrädern, Rollen, Linearmodulen und Schrittmotoren sind im Internet kostenfrei und ohne Registrierung zugänglich. -ari-

(ID:47399442)