Suchen

Innovationsforum Fertigung 2019: Big Kaiser Präzisionswerkzeuge AG Intelligentes Feinbohrwerkzeug das sich vollautomatisch adjustiert

Redakteur: Silvano Böni

Der EWA kann ohne menschliche Bedienung vollautomatisch arbeiten und ermöglicht äusserst genaues, zeitsparendes und kostengünstiges Feinbohren. Diese Aussage lässt besonders die Fachwelt und Produktionsverantwortlichen aufhorchen, denn so spielt doch der Kostenfaktor eine immer grössere Rolle.

Firmen zum Thema

Der EWA kann ohne menschliche Bedienung vollautomatisch arbeiten und ermöglicht äusserst genaues, zeitsparendes und kostengünstiges Feinbohren.
Der EWA kann ohne menschliche Bedienung vollautomatisch arbeiten und ermöglicht äusserst genaues, zeitsparendes und kostengünstiges Feinbohren.
(Bild: BIG KAISER)

BIG KAISER ist sich bewusst, dass diese aktuellen technologischen Trends der gesamten Branche in naher Zukunft grosse Vorteile bringen werden, und wir sind fest entschlossen, diese Fähigkeiten zu nutzen. Wir betrachten das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln:

Smart Production ist der nächste Schritt in der Digitalisierung der Fertigungsindustrie, nach dem weit verbreiteten Einsatz von Computern und CAD/CAM-Systemen in den 80er Jahren und dem Internet in den 90er Jahren, welches das Phänomen der Globalisierung ausgelöst hat. Smart Production zu dem wir auch den neuen hier vorgestellten vollautomatischen Feinbohrkopf EWA dazu zählen, ist sehr eng mit der Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge (IoT) verbunden. Das Ergebnis in naher Zukunft ist ein flexibles, vollständig vernetztes System, das kontinuierliche Datenflüsse und betriebliche Inputs über die gesamte Produktion hinweg für eine transparentere Überwachung und bessere Entscheidungsfindung über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg nutzt.

Bildergalerie
Eventtipp: SMM InnovationsFORUM Fertigung Das SMM InnovationsFORUM Fertigung ist der Treffpunkt der Schweizer Fertigungstechnik. Nutzen Sie die Möglichkeit Ihr Know-how und Netzwerk auszubauen und sich über die aktuellen Entwicklungen der Branche zu informieren.
Wann: Dienstag, 19. November 2019
Wo: Forum der Messe Luzern
Informationen: www.smm-innovationsforum-fertigung.ch

Schneller und präziser

Der EWA ist ein intelligentes, vollautomatisches Feinbohrwerkzeug, das ohne menschlichen Bediener auskommt.

Es ermöglicht eine schnelle und genaue Bohrung, denn der Prozess muss nicht mehr gestoppt werden, um Messungen durchzuführen und das Feinbohrwerkzeug manuell einzustellen. Dies spart nicht nur Zeit, sondern minimiert auch den kostspieligen Ausschuss durch manuelle Verstellfehler. Menschliche Fehler, die zur Verschrottung von teuren Werkstücken führen, fallen weg. Das senkt die Kosten, erhöht die Genauigkeit und ermöglicht die Ausführung von verschiedenen Bohrungsdurchmessern und wiederholten Bohrungen. Ausserdem wird die zeitraubende manuelle Verschleisskompensation unnötig.

Stefan Appenzeller, Verkaufsleiter Schweiz, Österreich und Lichtenstein bei BIG KAISER, erklärt: «In Branchen wie der Luftfahrtindustrie kann die Verschrottung eines einzigen Werkstücks schnell mehr als 50.000 CHF kosten. Der EWA reduziert dieses Risiko auf ein Minimum. Die Fertigung einer Bohrung wird schneller und präziser und der menschliche Faktor fällt weit weniger ins Gewicht. Der EWA bringt ein neues Mass an automatischer Steuerung für Industrie 4.0 und die Smart Factory.»

Zwei Versionen

Der neue EWA wird zunächst in zwei Modellen angeboten: als peripherer EWA mit einem Durchmesser von 68 mm bis 90 mm und als zentrischer EWA mit einer zentralen Bohrstange mit Innenkühlung für kleinere Durchmesser. Weitere Modelle für unterschiedliche Einstellbereiche befinden sich in der Entwicklungsphase.

Der EWA kann sich drahtlos mit der benutzerfreundlichen Smartphone- und Tablet-App von BIG KAISER verbinden, um die Werkzeugüberwachung und -konfiguration zu erleichtern. Ebenso kann er automatisch mit Werkzeug-Voreinstellgeräten kommunizieren, um Durchmesser-Messungen ohne Bedienereingriff zu übertragen.

Der neue EWA ist eine mögliche Antwort auf die Frage welche sich unsere BIG KAISER R&D Mitarbeiter immer wieder stellen: «Wie können intelligente Technologien dazu beitragen, dass wir in unserer Produktion effizienter werden?» Derzeit beschäftigen wir uns bei BIG KAISER mit der Integration verschiedener Systeme innerhalb des Produktionszykluses. Dies wenden wir natürlich auch in der eigenen Produktion an. Unsere neuesten automatisierten Produktionszellen ermöglichen uns eine grössere Produktionsflexibilität und unterbrechen laufende Produktionschargen mit neuen ohne menschlichen Eingriff. Hier hilft versuchshalber bereits heute der EWA zu Zeit- und damit auch Kosteneinsparungen in der Produktion. Wir von BIG KAISER sind überzeugt, hier einen Schritt in die richtige Richtung gemacht zu haben. SMM

(ID:46159972)