Swiss Plastics 2012

Interview mit Messeleiter René Ziswiler: «Spezialitäten der helvetischen Industrie»

| Redakteur: Anne Richter

Ziswiler, Messeleiter der Swiss Plastics, in der neuen Halle der Messe Luzern.
Bildergalerie: 1 Bild
Ziswiler, Messeleiter der Swiss Plastics, in der neuen Halle der Messe Luzern. (Bild: Messe Luzern)

>> Die Swiss Plastics wird vom 17. bis 19. Januar 2012 in ihrer nunmehr dritten Ausgabe stattfinden. Mit 15 Prozent mehr Ausstellern als vor zwei Jahren zeigt die Messe ihre starke Seiten. In einem Interview mit dem SMM erklärt Messeleiter René Ziswiler den Erfolg und die Ausrichtung der Swiss Plastics und anderer Schweizer Messen.

SMM: Die Swiss Plastics wird im Januar 2012 bereits zum dritten Mal stattfinden. Wie hat sich die Messe seit ihrer ersten Ausgabe entwickelt?

René Ziswiler: Die Branche ist mit der Swiss Plastics sehr zufrieden. Das zeigt sich in den Befragungen und in persönlichen Gesprächen. Die Messe hat sich in kurzer Zeit etabliert und verfügt über ein gutes Image.

Auch mit der dritten Ausgabe wird die Messe weiter wachsen. Schon jetzt gibt es mehr Anmeldungen als vor zwei Jahren. Auf welchem Gebiet verzeichnet die Swiss Plastics die grössten Zuwächse?

R. Ziswiler: Die Swiss Plastics bildet die ganze Wertschöpfungskette ab. Alle Bereiche haben zugelegt, mit Ausnahme der Wiederverwertung. Die grösste Zunahme verzeichnen wir bei den kunststoffverarbeitenden Firmen. Speziell freut mich die überdurchschnittliche Zunahme bei den Ausstellern aus der Westschweiz.

Inwieweit sieht sich die Swiss Plastics als Konkurrenz zur Fakuma?

R. Ziswiler: Die Fakuma ist achtmal so gross wie die Swiss Plastics und hat nach über 20 Durchführungen einen sehr guten Ruf. Die Swiss Plastics ist ergänzend zur K und zur Fakuma zu betrachten. Die Schweizer Kunststoffmesse hat nebst der primären Aufgabe der Absatzförderung auch die Aufgabe, die Spezialitäten und die Stärken der helvetischen Industrie darzustellen und so den Wirtschaftsstandort Schweiz zu fördern.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 30481600 / Kunststoffe)