Suchen

Vargus bringt neue Werkzeugsysteme für Gewindeschneiden und Innen-Gewindefräsen Lösungen für Aussen- und Innengewinde

| Redakteur: Matthias Böhm

Der Werkzeugspezialist Vargus – im Gewinden extrem stark - stellte zur EMO unter die folgenden Neuigkeiten vor. Zum einen ein neues Gewindedrehsystem (F-Line) mit sehr stabil geführten Schneideinsätzen. Zum anderen ein Gewindefräsprogramm für tiefe Bohrungen. Je eine perfekte Lösung für die Aussen- und Innengewindefertigung.

Firmen zum Thema

(Bild: Vargus)

Zur EMO 2015 in Mailand stellte Vargus, weltweit führender Hersteller von Gewindedreh-und -fräswerkzeugen sowie Verzahnungswerkzeugen, seine neu entwickelten Gewindedrehwerkzeuge «F-Line» mit besonders stabil geführten Schneideinsätzen vor.

Gewinden nach API-Standard

Sie bearbeiten insbesondere in der Serienfertigung äusserst prozesssicher und hochgenau Gewinde mit besten Oberflächengüten. Davon profitieren vor allem Branchen wie die Medizintechnik, die Luft-und Raumfahrt sowie Hersteller von Komponenten und Anlagen zur Rohstoffexploration, die besondere Forderungen an die Genauigkeit der Gewinde stellen.

Bildergalerie

Speziell gilt dies für die Bearbeitung von Gewinden nach API-Standard. Diese sind unter schwierigen Schnittbedingungen in schwer zerspanbare Werkstoffe an Rohren und Bohrgestängen für die Rohöl-und Erdgasförderung zu fertigen.

Hohe Stabilität bringt lange Standzeit

Zusätzlicher Vorteil der besonders stabilen Gewindedrehwerkzeuge «F-Line» ist ihre lange Standzeit. Auch unter schwierigen Schnittbedingungen bearbeiten sie äusserst schwingungsarm. Das vermeidet vorzeitigen Verschleiss oder gar Schneidenausbrüche. Somit erweisen sich diese Gewindedrehwerkzeuge in einem breiten Anwendungsspektrum als sehr wirtschaftlich.

(ID:43673903)