Suchen

International Technology Show Lösungen für die Differenzierung am Markt

| Redakteur: Matthias Böhm

>> Lösungen in den Bereichen Fräsen, EDM, Lasertexturierung, Automatisierung und Customer Services standen im Mittelpunkt von GF AgieCharmilles’ International Technology Show (ITS) am 19. bis 23. März in Losone in der Schweiz. Die gezeigten Lösungen haben unterstrichen wie das Unternehmen ihre Kunden dabei unterstützt sich an einem immer wettbewerbsintensiveren Markt zu differenzieren.

Firmen zum Thema

(Bild: Matthias Böhm)

GF AgieCharmilles mit ihrer langen Tradition von Innovationen in wichtigen Bearbeitungstechnologien begrüsste auf der ITS ein internationales Publikum aus Werkzeug- und Formenbauern und Herstellern von Präzisionsbauteilen. Jeder Tag begann mit einem Überblick über die inspirierende Innovationsgeschichte des Konzerns, gefolgt von einem Gastvortrag eines erfolgreichen Kunden und Informationen darüber, wie GF AgieCharmilles technisches Neuland erschliesst, um den Erfolg ihrer Kunden zu fördern. Maschinendemonstrationen, die Begegnung mit Experten sowie eine Führung durch die EDM-Produktionsstätte in Zandone rundeten das Programm ab.

Innovationen im Hochgeschwindigkeits-Fräsen

An der ITS zeigte GF AgieCharmilles Innovationen in Fräs-, EDM- und Lasertexturierungstechnologien sowie Customer Services. Zu den gezeigten Innovationen im Hochgeschwindigkeits-Fräsen zählen:

Bildergalerie
Bildergalerie mit 73 Bildern
  • die HSM 200U LP, eine revolutionäre und kompakte fünfachsige Fräsmaschine für die Fertigung kleiner Präzisionsteile. Die Maschine verfügt über ein bahnbrechendes Achsenkonzept, Linearantriebe an allen Achsen, eine Vielzahl von Automatisierungsmöglichkeiten und das prämierte Intelligent Tool Measurement System (ITM).
  • die Hem 500U, eine flexible, kompakte, günstige und bedienfreundliche fünfachsige Fräsmaschine mit einem neu entwickelten Rundschwenktisch. Die Hem 500U bietet in Bezug auf Formfestigkeit und Vielseitigkeit äusserst wettbewerbsfähige Leistungen. Die Steuerung sorgt für eine hohe Genauigkeit und Oberflächenqualität sowie eine hohe Geschwindigkeit beim Eilgang.

Auf der EDM-Seite standen vier Innovationen im Rampenlicht:

  • Die Drahterodiermaschine Cut 200 mS/Sp mit ihrem modernen, intuitiven Human-Machine Interface (HMI) AC Cut verbindet Qualität, Produktivität und die Kontrolle über die Produktionskosten. Die in der Schweiz entwickelte und hergestellte Cut 200 mS/Sp bietet eine aktive Thermostabilisierung für eine optimale Positionierungsgenauigkeit und die integrierten Module Profil-Expert, Power-Expert und Taper-Expert. Eine Vielzahl von klugen und leistungssteigernden Funktionen ergänzt dieses innovative Maschinenkonzept.
  • Die überarbeitete Form 20, die mit einem Linear Tool Changer (LTC) vorgestellt wurde, hat dank ihrer Vielseitigkeit, Zuverlässigkeit und Bedienfreundlichkeit beim Senkerodieren das beste Preis-Leistungs-Verhältnis am Markt. Sie ist mit einem Hochleistungsgenerator, dem Tecform-Modul zur Steigerung der Bearbeitungseffizienz und Reduzierung der unproduktiven Zeiten sowie leichtes Einrichten für einen schnellen Erosionsbeginn ausgerüstet. Weiter ist der LTC mit vier Positionen eine ökonomische Option für den Werkzeugwechsel.
  • Die Form 2000 VHP ist ein Meilenstein im hochpräzisen Senkerodieren. Ihre Thermostabilisierung beherrscht Temperaturschwankungen und ermöglicht ultimative Stabilität und unerreichte Präzision. Der Maschinenkörper wird dank einer mit Dielektrikum gekühlten Z-Achse mit grösster Genauigkeit montiert. Die Laserprüfung der Maschine in den letzten Fertigungsschritten sorgt für eine perfekte 3-D-Positionierung.
  • Die Startlochbohrmaschine Drill 300 B wurde entwickelt, um bei der Integrität von beeinträchtigter Schicht und Bohrung optimale Ergebnisse zu erzielen. Mit ihrer modernen, leistungsstarken Elektronik liegt die feinste Impulsdauer im Bereich von hundertstel Nanosekunden. Der Stromimpuls ist für die Bohrerodierung optimiert. Hochwertige Technologie sorgt bei angemessener Bearbeitungsgeschwindigkeit für eine Reduzierung des Elektrodenverschleisses und der beeinträchtigten Schicht auf wenige Mikrometer.

(ID:38881230)