BLE.CH: Live und online etablierte Messe Messe BLE.CH mit hybridem Konzept erfolgreich

Anbieter zum Thema

Die diesjährige Messe BLE.CH ist verglichen mit der ersten Ausgabe im Jahr 2019 gewachsen. 140 Ausstellende präsentierten den über 4000 Fachbesuchenden während dreier Tage live und digital online exklusive Neuheiten, Praxisbeispiele und Plattformen für Expertengespräche.

Das gesamte Technologiespektrum von Band und Tafel bis zu lackierten und beschichteten Blechteilen sowie gefügten und montierten Komponenten zeigen die Aussteller in Bern.
Das gesamte Technologiespektrum von Band und Tafel bis zu lackierten und beschichteten Blechteilen sowie gefügten und montierten Komponenten zeigen die Aussteller in Bern.
(Bild: Shutterstock)

Mit einer insgesamt positiven Bilanz ging die Messe am 22. September 2022 zu Ende. Drei Tage lang hat die BLE.CH Herstellende und Anbietende von Maschinen und Gesamtlösungen mit einem hochqualifizierten Fachpublikum zusammengeführt, die relevanten Themen der blechbearbeitenden Industrie behandelt und damit neue, kreative Impulse für die ganze Branche gegeben. Erstmals konnten die Inhalte auch online abgerufen werden – ortsunabhängig, live oder zeitversetzt. David von Büren, Co-Messeleiter, sagt dazu: «Uns war es wichtig, das klassische Messe-Erlebnis mit dem Online-Angebot zu erweitern. Wir stellen fest, dass dieses ergänzende Format verstärkt genutzt wird, und sehen grosses Potenzial für eine erfolgreiche Entwicklung, gerade auch für Interessierte aus dem Ausland.»

Zuwachs an Ausstellenden

140 Ausstellende – ein Zuwachs von 40 Prozent – haben auf dem Messegelände in Bern ihre aktuellen Innovationen vor über 4000 Besuchenden präsentiert. «Wir sind sehr erfreut, dass wir trotz schwieriger Umstände und den allgemein rückläufigen Besucherzahlen an Live-Messen mit der BLE.CH eine Messe bieten können, die auch dank der engen Zusammenarbeit mit den wichtigsten Branchenplayern – sowohl Patronatspartner, Verbände als auch Medienpartner – viele Besuchende nach Bern holen konnten. Es zeigt sich einmal mehr, dass Produkte live erleben zu können und der persönliche Kontakt essenziell sind», so Tom Winter, CEO der Bernexpo Group. Auch die Ausstellenden sind vom Konzept der Messe überzeugt. Philipp Burgener, Managing Director der Bystronic Sales AG: «Die BLE.CH 2022 ist eine Megastory und ein riesiger Erfolg. Und wenn sie im Jahr 2024 wieder stattfindet, sind wir die Ersten, die sich anmelden werden».

Know-how-Transfer

Entlang der gesamten Wertschöpfungskette wurden an der Messe neue Technologien und Konzepte vorgestellt. Das betrifft Digitalisierung, Robotik, künstliche Intelligenz, Rohstoff- oder Fachkräftemangel. Dazu präsentierten die Ausstellenden innovative Lösungen. Daniel Spiegel, Geschäftsführer bei der Gebrüder Spiegel AG: «Die Messe bot viele Innovationen, spannende Digitalisierungsverfahren und grossartige Neuigkeiten. Ein wichtiger Punkt ist geblieben und hat sich einmal mehr bewährt: Der direkte Kontakt und die persönliche Vernetzung mit den Besuchenden. Die Messe in Bern ist dafür die perfekte Plattform.» Zudem gab es Fachvorträge und Interviews, einen Branchen-Stammtisch und die drei Schauplätze: «Swissrobotics.net», «SVS-​Schweissen» und «Ausbildungslandschaft (Forum Blech)». Erstmals fand der Suissetec-Spenglertag statt. Bis Ende 2022 sind sämtliche Inhalte auf der Digitalplattform Blech.digital abrufbar.

SMM

(ID:48644440)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung