Rückblick Kundenseminar Reimmann AG: Produktivität im Fokus

Vom 27. bis 30. Januar fanden bei der Firma Reimmann AG in Mönchaltorf Kundenseminare zum Thema Produktivitätssteigerung durch neue Frässtrategien statt. Über 100 Kunden besuchten an den vier Tagen die Seminare, welche in kurzer Zeit ausgebucht waren, was die Aktualität dieses Themas unterstreicht.

Firmen zum Thema

Das Kundenseminar zum Thema Produktivitätssteigerung dank neuen Frässtrategien stiess auf grosses Interesse.
Das Kundenseminar zum Thema Produktivitätssteigerung dank neuen Frässtrategien stiess auf grosses Interesse.
(Bild: swpics.com / Reimmann)

Ende Januar fanden bei der Firma Reimmann AG in Mönchaltorf Kundenseminare zur Produktivitätssteigerung in Zusammenarbeit mit SFS unimarket AG sowie x-data gmbh statt. Das Zielpublikum waren Fachleute aus den Bereichen AVOR, Fertigungsplanung, Programmierung und Produktion.

Für die moderne Fertigung ist das Zusammenspiel der Maschine mit der Bearbeitungstechnologie und den eingesetzten Werkzeugen die Voraussetzung für die wirtschaftliche Produktion in der spanenden Fertigung. Auf einer Grob G350 5-Achs-Produktionsfräsmaschine und einer 3-Achs Universalfräsmaschine von Doosan DNM 400 II wurde dem interessierten Publikum das erfolgreiche Zusammenspiel der drei Komponenten Programmierung, Werkzeuge und live Zerspanung näher gebracht.

Die neue Methode des trochoidialen Fräsens (Trochoidal Performance Cutting, TPC) eignet sich besonders für schwer zerspanbare Werkstoffe und bringt ein hohes Einsparpotenzial. Die neuen Garant-Werkzeuge, welche von SFS unimarket (Partner der Hoffmann Group) vertrieben werden, sind speziell für diese Anforderungen für den Markt entwickelt worden.

Zusammen mit der Software Mastercam, eine bekannte CAD/CAM-Lösung für die Fertigung, die den mechanischen Herstellungsprozess effizient unterstützt, erzielen die Anwender nicht nur ein hohes Zeitspanvolumen sondern stellen gleichzeitig eine geringere Schnittkraft und niedrigeren Verschleiss sicher. Dynamic Motion Technology erlaubt dem Mastercam-Anwender, Werkzeugwege mit gleichbleibenden Schnittbedingungen in 2D und 3D zu programmieren. Mit Dynamic Motion Technology kann die gesamte Schneidenlänge des Werkzeuges genutzt werden, was die Bearbeitungszeit drastisch reduziert. Gleichzeitig wird die Standzeit des Werkzeugs erheblich gesteigert. Die höhere Abspanrate verbessert zudem die Produktivität.

Über 100 Kunden besuchten an den vier Tagen die Seminare, welche in kurzer Zeit ausgebucht waren, was die Aktualität dieses Themas unterstreicht. <<

(ID:43240190)