Swisstech 2014: der kreativste Messestand Retro ist modern

Redakteur: Luca Meister

Das Retrofieber hat auch die Blechbearbeitung erreicht. Und Konventionen sind da, um gebrochen zu werden: Die junge eMDe Blechfabrik AG hat auf der Swisstech 2014 mit ihrem unkonventionellen Stand für Aufsehen gesorgt. Das neue Kundenportal, auf dem Kunden ihre Laserteile selbst kalkulieren und den Auftragsstatus verfolgen können, hat den Besuchern demonstriert, wie die Zukunft der Blechbearbeitung aussehen kann: anders und dynamisch.

Firmen zum Thema

Das soll ein Messestand sein? – Die eMDe Blechfabrik AG hat sich auf der Swisstech ganz geschickt von der Masse an Kleinständen abgehoben: Ein kleiner Konventionsbruch mit grosser Wirkung.
Das soll ein Messestand sein? – Die eMDe Blechfabrik AG hat sich auf der Swisstech ganz geschickt von der Masse an Kleinständen abgehoben: Ein kleiner Konventionsbruch mit grosser Wirkung.
(Bild: L. Meister)

mei. Marco Wüst und Dominik Weibel haben auf der Swisstech mit einem innovativen Stand auf sich aufmerksam gemacht. «Anders als die Andern», so sehen sich die beiden Unternehmer aus Kaltbrunn.

Transparenz als Konzept

Dass sich gerade jene Unternehmen mit kleineren Ständen auf Messen meist auf die exakt gleiche Weise präsentieren, scheint einfallslos, wenn man den eMDe-Stand gesehen hat. Eine den 20er-Jahren nachempfundene Fabrikhalle wurde detailverliebt inszeniert. Ein Originalkettenzug aus den 30er-Jahren oder eine Buchhaltung von 1946 galten als Zeuge einer Epoche mit technischem und wirtschaftlichem Fortschritt. Auf einem grossen Bildschirm wurde die Auftragsabwicklung des Unternehmens live gezeigt. So konnten potenzielle Kunden auf der Messe die Gelegenheit nutzen und den neuen, etwas anderen Blechbearbeiter gänzlich kennenlernen.

Auch ohne Zertifizierung überzeugt die eMDe mit ihrer App (im Moment nur für IOS angeboten), wie Rückverfolgbarkeit gegenüber dem Kunden transparent gemacht werden kann. D. Weibel ergänzt: «Auf der Messe konnten wir von Interessierten gleich weitere Ideen und Wünsche aufnehmen.»

Online-Tool für Laser-/Blechteile

In der Prototypen- und der Serienfertigung von Blechteilen oder kompletten Baugruppen ist die Partnerschaft mit einem Laserteil-Lieferanten – wie etwa der eMDe Blechfabrik – immer wichtiger geworden. Als zentrale Faktoren gelten präzise und individuelle Fertigung, kurze Lieferzeiten und Transparenz.

Über ein Onlinetool kann der Kunde seine Bauteile selbst kalkulieren. Auch die Preisberechnung von gebogenen Komponenten ist möglich. Gleichzeitig dient das einer klaren und offenen Auftragsabwicklung. Nach der Kalkulation und Bestellung werden die Blechteile direkt gefertigt und ausgeliefert. Als Fertigungsbetrieb für grat- und oxydfreie Laserteile sowie -zuschnitte und Abkantteile produziert das Unternehmen Einzelteile und Serien nach Kundenwunsch. <<

(ID:43086887)