Suchen

Fertigungstechnik Schaftfräser mit internen Kühlmittelkanälen von MMC Hartmetall

| Redakteur: Matthias Vogel

>> Wichtige Aspekte wie Verschleissfestigkeit, Wärmereduzierung und korrekte Geometrie müssen bei der Bearbeitung von Titan-, warmfesten Legierungen und rostfreien Stählen berücksichtigt werden. Ein weiteres Hauptproblem solcher Anwendungen sind Spanverschweissung und die Bildung von Aufbauschneide. Um dieses Problem zu lösen, weisen die neuesten Modelle der Coolstar-Serie von der MMC Hartmetall GmbH spiralförmig angeordnete Kühlmittelkanäle auf, die direkt in die Nuten münden.

Firmen zum Thema

Bei grossen Schnitttiefen ist die neue Anordnung der Kühlmittelkanäle besonders effektiv – verglichen mit der herkömmlichen externen oder auch zentral-internen Kühlmittelzuführung, bei denen die Kühlmittelströmung kontinuierlich durch ausgestossene Späne beeinträchtigt wird, die in entgegengesetzter Richtung zum Kühlmittel strömen. (Bild: MMC Hartmetall)
Bei grossen Schnitttiefen ist die neue Anordnung der Kühlmittelkanäle besonders effektiv – verglichen mit der herkömmlichen externen oder auch zentral-internen Kühlmittelzuführung, bei denen die Kühlmittelströmung kontinuierlich durch ausgestossene Späne beeinträchtigt wird, die in entgegengesetzter Richtung zum Kühlmittel strömen. (Bild: MMC Hartmetall)

Die Bearbeitung von Titan-, warmfesten Legierungen und rostfreien Stählen setzt voraus, dass bei den Eigenschaften eines Schaftfräsers die wichtigen Aspekte Verschleissfestigkeit, Wärmereduzierung und korrekte Geometrie berücksichtigt werden. Ein weiteres Hauptproblem solcher Anwendungen sind Spanverschweissung und die Bildung von Aufbauschneide. Um dieses Problem zu lösen, weisen die neuesten Modelle der Coolstar-Serie spiralförmig angeordnete Kühlmittelkanäle auf, die direkt in die Nuten münden. Eine verbesserte variable Spiralnutengeometrie mit grossen Spankammern gewährleistet eine hohe Prozesssicherheit auch unter schwierigen Einsatzbedingungen wie z. B. beim Vollnutenfräsen.

Neue Anordnung der Kühlmittelkanäle bringt Vorteile

Es hat sich herausgestellt, dass die Performance herkömmlicher Schaftfräser durch unzureichende Spanabfuhr und übermässigen Wärmeaufbau beeinträchtigt wird. Dadurch kommt es zur starken Bildung von Aufbauschneide und folglich zu Ausbrüchen an den Schneiden, insbesondere beim Trochoidalfräsen tiefer Nuten. Bei grossen Schnitttiefen ist die neue Anordnung der Kühlmittelkanäle besonders effektiv – verglichen mit der herkömmlichen externen oder auch zentral-internen Kühlmittelzuführung, bei denen die Kühlmittelströmung kontinuierlich durch ausgestossene Späne beeinträchtigt wird, die in entgegengesetzter Richtung zum Kühlmittel strömen.

Bildergalerie

(ID:30676440)